Hurrikan Willa trifft auf Mexiko

Auf dem Pazifik vor der mexikanischen Küste hat sich Hurrikan Willa gebildet. Er hat momentan Kategorie 4 (von 5), das bedeutet, die Windgeschwindigkeiten im Wirbelsturm betragen zwischen 209 und 251 km/h.

Satellitenfilm von Willa aktuell:

Er zieht langsam auf die mexikanische Küste zu, soll dort von Dienstag auf Mittwoch (unserer Zeit) Landfall machen/auf Land treffen – im Küstenstreifen zwischen Mazatlán/Sinaloa und Tepic/Nayarit. Eventuell schwächt er sich vor Landfall noch geringfügig ab, wird zum Hurrikan der Kategorie 3 – für die Auswirkungen/Schäden und Verwüstungen an Land hat das aber nur noch geringfügige Auswirkungen. Willa bleibt und ist für die Region ein verheerender, schadhafter Sturm.

Mögliche Zugbahnen von Hurrikan Willa:

Vor allem durch Sturm und gewaltige Regenmengen drohen große Schäden:

Die Windböen-Prognose – kurz vor Landfall – für weitere Termine über Menü Stunden voranklicken.

Die Regenmengen-Prognose (bis Donnerstagabend) – mit teilweise deutlich über 200, örtlich 300 Liter pro Quadratmeter (zum Vergleich: Der Jahres-Gesamt-Niederschlag von Berlin beträgt rund 600 Liter pro Quadratmeter).

Hinzu kommen neben Sturm und Regenmengen große Wellen und eine Sturmflut vom Meer her. Bei Auftreffen auf Land werden Wellenhöen teilweise über 7 Meter erwartet.

Bleibt nur zu hoffen, dass die Menschen vor Ort ausreichend informiert werden und ihr Hab und Gut halbwegs sichern/retten können.

Kommentieren