Hochdruckgebiet breitet sich aus

Noch ziehen einige dichte Wolken über Deutschland, im Norden und Osten des Landes fällt zeitweise etwas Regen.

Hier für den detaillierten Wetter-Verlauf in den nächsten Stunden via Menü Stunde für Stunde voranklicken:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Hochdruckgebiet über dem nahen Atlantik und über Großbritannien wird jedoch stärker und dehnt sich in den nächsten Tagen in Richtung Deutschland aus. So trocknet die Luft – auch in Norddeutschland – immer besser ab – und in Richtung Wochenende stehen ziemlich sonnige, trockene Frühlingstage bevor. Nur im Norden des Landes bleiben die Wolken (zumindetst zeitweise) in der Überzahl. Immerhin ist es verbreitet im Land trocken. Der Süden des Landes bekommt – wie schon an den vergangenen Wochenenden – sonniges und tagsüber mildes Frühlingswetter ab.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für detaillierte Wettervorhersagen hier über das Menü ihren Wunschort eingeben.

Was uns dann nächste Woche wettermäßig blüht? – das kann noch nicht mit Sicherheit gesagt werden, der Vorhersagezeitraum ist zu groß. Dennoch zeichnet sich eine Wetterumstellung zu eventuell wieder kälterem Schauerwetter an, auch Schneeschauer wären örtlich wieder bis in tiefe Lagen möglich. Ein erster Langfristtrend vom ECMWF-Modell für nächste Woche Mittwoch mit der aufziehenden Kaltfront (samt Schnee = blau) von Nordwesten her.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sind wir also gespannt, ob diese Wetterumstellung zu kühlerem Schauerwetter tatsächlich kommt. Wir halten Sie in den nächsten Tagen bei Kachelmannwetter – unter Facebook, Wetterkanal, Instagram und Twitter – auf dem Laufenden.