Heute im Norden verbreitet stürmisch, zum Wochenende allgemein freundlich und trocken

Am Donnerstag und Freitag ist in der Nordhälfte des Landes noch mit stürmischem und unbeständigem Wetter zu rechnen. Zum Wochenende beruhigt sich das Wetter dann verbreitet.

Heute ist in der Nordhälfte des Landes stürmisch und es muss mit Sturmböen von 70 bis 85 km/h gerechnet werden. Speziell in Schauern kann es im Norden und Nordosten auch zu schweren Sturmböen um 90 km/h kommen. An den Küsten sind orkanartige Böen von 100 bis etwa 115 km/h möglich. Im Süden und Südwesten ist der Wind schwächer.

Dabei zieht im Tagesverlauf eine Kaltfront südwärts. Diese erstreckt sich am Vormittag in etwa von Rheinland-Pfalz über Hessen bis nach Brandenburg und erreicht im Nachmittagsverlauf dann das nördliche Baden-Württemberg und Bayern sowie Sachsen. Es kann im Bereich der Front vorübergehend kräftiger regnen. Ganz im Süden, Richtung Alpen und schweizer Grenze, stellt sich heute ein trockener Mix aus kompakten Wolken und gelegentlichem Sonnenschein ein.

Hinter der Front gibt es in der Nordhälfte des Landes einzelne Schauer, aber auch längere sonnige Abschnitte, besonders zum Nachmittag. Zum späten Nachmittag kann es von den Niederlanden her im Nordwesten neue, örtlich kräftige und gewittrige Schauer geben. Die Temperaturen gehen in der Nordhälfte im Vergleich zum Mittwoch etwas zurück. Im Süden werden nochmal bis zu 17 Grad erreicht.

Auch der Freitag bringt der Nordhälfte nochmal wechselhaftes und stürmisches Schauerwetter. Neben etwas Sonne kommt es auch zu örtlich kräftigen Schauern, vereinzelt auch mit Graupel sowie Blitz und Donner. Von der Nordsee her setzt sich zum Nachmittag die Sonne aber gut durch und es ziehen dann im Nordwesten nur noch wenige Schauer vorüber. An den Alpen fällt anfangs noch etwas Regen, ab ca. 1100 Meter Schnee. Die Niederschläge lassen hier aber schnell nach und dann gibt es in Süddeutschland einen sehr freundlichen Mix aus Sonne und Wolken.

Das Wochenende bringt dann auch in der Mitte und im Norden eine spürbare Wetterberuhigung. Wir gelangen zunehmend unter Hochdruckeinfluss, so dass verbreitet mit trockenem Wetter zu rechnen ist. Am Samstag ist es im Westen und Süden etwas wolkiger, während nach Norden und Osten verbreitet die Sonne scheint. Am Sonntag ist es dann allgemein frühlingshaft, freundlich und trocken. Die Temperaturen erreichen dann 10 bis 17 Grad.

Infos und die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

 

 

Kommentieren