Heißes Sommerwetter ab der Wochenmitte

Ab Mittwoch setzt sich ein stabiles Hoch in Deutschland durch, es bringt viel Sonnenschein, meist trockenes Wetter und bis Freitag wird es vielerorts heiß mit 30 Grad und mehr. Ab Sonntag nehmen dann aber die Unsicherheiten zu, was bei einem Zeitraum von 6 bis 7 Tagen auch ganz normal ist.

Ab Mittwoch macht sich nach dem deutlich gemäßigten Wetter ohne Hitze ein Wetterumstellung bemerkbar. Der Hochdruckeinfluss nimmt von Südwesten deutlich zu und die Temperaturen steigen bereits in den sommerlichen Bereich mit häufig über 25 Grad. Im Westen und Südwesten könnte schon knapp die 30 Grad-Marke fallen. Ab Donnerstag wird es dann nahezu landesweit sehr warm bis heiß. Die größte Hitze wird im Westen und Südwesten erwartet. Wahrscheinlich steigen die Temperaturen hier bis zum Wochenende sogar auf rund 35 Grad.

Die Entwicklung bis Samstag ist schon relativ sicher und wird einheitlich von den Wettermodellen berechnet. Der mächtige Hochkeil scheint aus heutiger Sicht sicher. Ob sich dann aber auch schon erste Gewitter untermogeln, ist noch offen. Ebenfalls gehen die Wettermodelle ab Sonntag etwas auseinander, ob im Norden und Nordwesten ein Schwung nicht mehr so heißer Luft einströmt.

Alle Infos auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

14 Tage-Trend für Duisburg
Knackpunkt ist am Sonntag, wo die bandbreite deutlich zunimmt. Die Hauptlösung rechnet mit einer langen Hitzewelle, ob es aber auch so kommt bleibt noch unsicher.
Verfolgen Sie den Trend für ihren Ort – Update jeweils ab ca. 10:30 Uhr und 22:30 Uhr:

Kommentieren