Heißer „CALIMA“ auf den Kanaren möglich mit bis zu 38 Grad!

An diesem Wochenende ist auf den Kanarischen Inseln große Hitze möglich.

Schuld daran ist der östliche Wind, der von der Sahara rüber nach Westen auf den Atlantik weht und mit sehr trockener Luft und heißen Temperaturen auch die Kanarischen Inseln trifft. Dieser Wind heißt „CALIMA“ und kommt mehrmals im Jahr auf den Kanaren vor.

Wie man in dem Bild oben sehen kann, gibt es vier Richtungen, aus dem der Calima die Kanaren erreichen kann.

Sprunghaft können dabei selbst nachts die Temperaturen drastisch steigen auf 30 Grad und tagsüber nähert sich die Temperatur oft der 40 Grad-Marke. Zudem wird die Luft sehr trocken und nicht selten wird auch Saharasand mit auf die Kanaren geweht, welcher dann trübes dunstiges Wetter dort bringt.

Meist geht dieser Calima auch mit starkem Südost- bis Nordostwind einher. Ganz sicher ist der Calima am Wochenende aber noch nicht, da es im Moment nur ein einziges Modell gibt, welches diesen Calima rechnet.

Nach dem hochaufgelösten deutschen Wettermodell werden am Sonntag und auch am Montag beispielsweise in La Oliva auf Fuerteventura bis zu 38 Grad erreicht. Auch schön an dieser Grafik zu sehen:

fuerte

Auch auf Gran Canaria, hier in Las Palmas, sollen nach diesem Modell 36 Grad erreicht werden, und das obwohl die Insel noch 80 km weiter westlich im Atlantik liegt:

canaria

Noch ist das alles nicht sicher, da die anderen Modelle deutlich „kühler“ sind zur gleichen Zeit. Wir werden das aber für euch alles im Auge behalten. Auf unserer Vorhersagenseite könnt ihr auch selber die Orte auf den Kanaren (oder auch jeden anderen Ort in Europa) eingeben und euch über Wind, Wetter und Temperaturen informieren. Dazu einfach auf diesen LINK klicken und Ort eingeben.

Glückauf aus Bochum

Andreas Neuen

Bildquelle Titelbild: gobiernodecanarias.org

Kommentieren