Gefahr schwerer Sandstürme in Saudi Arabien

Hitze und Trockenheit ist man auf der Arabischen Halbinsel gewohnt. Gerade im Frühjahr ist hier und auch im Nordosten Afrikas die Zeit der großen Sandstürme. Und ein solcher Sandsturm ist heute in Teilen Saudi Arabiens möglich. Ein Tief bringt schwere Sturmböen, aber nur wenig Regen und lässt die Gefahr von Sandstürmen deutlich ansteigen. Das Landesinnere von Saudi Arabien ist zwar überwiegend menschenleer, aber selbst hier gibt es einzelne größere Städte.

180422saudiarabien_luftdruck

Ein kräftiges Tief zieht über den Norden Saudi Arabiens und den Süden Iraks hinweg, die Karte aus dem globalen europäischen Modell zeigt die Luftdruckverteilung am Sonntagnachmittag.

180422saudiarabien_temp

Die Kaltfront des Tiefs bringt einen deutlichen Temperaturrückgang, dazu die Temperaturen am späten Sonntagnachmittag.

180422saudiarabien_windboeen

An der Südseite des Tiefs weht im Vorfeld der ausgeprägten Kaltfront starker bis stürmischer Wind mit teils schweren Sturmböen, sogar orkanartige Böen sind örtlich durchaus möglich. Die Karte zeigt die erwarteten Böen in Saudi Arabien um 17 Uhr MESZ (18 Uhr Ortszeit). Besonders betroffen ist der überwiegend menschenleere Norden von Saudi Arabien, allerdings gibt es auch hier Oasen, von denen die größte die Stadt Ha’il ist. Dort leben – für viele sicherlich überraschend – etwa 400.000 Menschen.

180422saudiarabien_taupunkte

Die Taupunkte in Saudi Arabien am Sonntagnachmittag sind in der Region nur leicht erhöht, die Luft bleibt insgesamt sehr trocken.

180422saudiarabien_regensummen

Regen ist dabei kaum zu erwarten, dazu die Regensummen bis zum Montagmorgen aus dem europäischen Modell. Daher muss damit gerechnet werden, dass sehr viel Sand aufgewirbelt wird und sich ein regelrechter Sandsturm aufbauen kann. Man darf gespannt sein auf die Bilder, die uns unter anderem aus Ha’il erreichen werden.



Haben Sie sich schon auf unsere Webseite kachelmannwetter.com umgeschaut? Wir haben zahlreiche Vorhersagetools, wie die Vorhersage Kompakt Super HD, den XL Trend und Ensemble Vorhersagen für jeden Ort.
Neben unseren weltweiten Messwerten mit umfangreichem Archiv, weltweiten Satellitenbildern (mit Archiv ab 1981) und der weltweiten Blitzortung finden Sie neben dem HD Regenradar zahlreiche weitere von uns entwickelte Radartools, wie beispielsweise das Stormtracking für Gewitter oder unser Sturzflut-Tool!
Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an Modellkarten, wie für Mitteleuropa und andere Teile der Welt das hauseigene Super HD Modell mit 1×1 km Auflösung und das europäische Modell ECMWF mit unzähligen Vorhersagekarten für die ganze Welt.

Kommentieren