Freitag im Südwesten große Hitze – es folgen kräftige Gewitter

Am Freitag liegt ein kräftiges Tief bei Irland, das sehr warme bis heiße Luft nach Deutschland weht. Ausläufer des Tiefs erfassen schon früh den großen Nordwesten Deutschlands mit Wolken und Schauern, sodass man hier von dem Warmluftvorstoß kaum etwas mitbekommt, besonders heiß wird es dagegen am Oberrhein. Abends folgen dann vor allem im Südwesten teils kräftige Gewitter.

Die größte Hitze ist im Südwesten mit bis zu 34 Grad zu erwarten, eventuell reicht es im Breisgau und am Kaiserstuhl auch für 35 Grad.  Während von NRW bis nach Niedersachsen Regenfälle der Warmfront aufziehen und es viele dicke Wolken gibt, ist es je weiter man nach Süden und Osten kommt immer sonniger und trocken. Die Kaltfront nähert sich dann am Nachmittag und Abend dem Südwesten an, wo es vorher noch länger sonnig ist. Hier können dann von Frankreich und Luxemburg her einige kräftige Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturm übergreifen! Diese breiten sich am späteren Abend und in der Nacht zum Samstag über den großen Süden Deutschlands weiter nach Osten aus.

Die wichtigsten Links:

Die Vorhersage in einem Video auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Wetterlage am Freitag