Extreme Regen- und Schneefälle in Norditalien

Das Unwettertief „Queenie“ mit Zentrum über Südwesteuropa lenkt derzeit sehr feuchte Mittelmeerluft von Süden her gegen die Alpen. Dabei kommen in Norditalien teilweise sehr große Niederschlagsmengen zusammen, die in tiefen lagen als Regen und in den Hochlagen als Schnee fallen. Vor allem aus Piemont werden erhebliche Überschwemmungen gemeldet. Und es regnet noch weiter,  noch einiges an Regen lässt die Flüsse weiter anschwellen.

Das Video wurde in der Nacht in Turin aufgenommen. Im Bergland fielen teilweise bis zu 70 Zentimeter Neuschnee.

161125piemont1

In der gesamten Region springt unser Sturzflut-Tool an, es laufen Warnungen vor extremer Überflutungsgefahr. Die aktuellsten Sturzflutwarnungen für die Region in Norditalien bekommt man bei uns im Sturzflut-Tool. Wo es im Moment regnet, sieht man im aktuellen Radarbild.

161125piemont2

Allein in den vergangen 24 Stunden sind gebietsweise bis etwa 150 Liter Niederschlag pro Quadratmeter gefallen. Für Details in die Provinzen klicken.

161125piemont3

Es regnet und schneit heute in der Region Piemont noch weiter. Bis zum Samstagmorgen kommen örtlich noch einmal mehr als 200 Liter Regen pro Quadratmeter hinzu, wie die Karte aus dem SuperHD-Modell mit den erwarteten Regensummen zeigt. Entwarnung kann also noch lange nicht gegeben werden.


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HDAuflösung,verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! Außerdem exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

Außerdem gibt es aktuelle Satellitenbilder weltweit, im Menü ist der Kartenausschnitt über die Kontinent- und Länderauswahl möglich oder über Rasterkarten selbst wählbar. Entsprechendes gilt für die weltweit berechneten Wettermodelle aus Deutschland und aus den USA. NEU: Satellitenbild-Archiv ab 1981.

Kommentieren