Es wird milder mit Schauern und einzelnen Gewittern

Ein Höhentief weitet am Wochenende mit feuchter Luft seinen Einfluss bis Sonntag weiter nach Westen aus. Damit gibt es viele Wolken und ein paar Regenschauer. Es wird langsam etwas milder, vor allem zu Wochenbeginn. Dann liegen wir im Bereich feucht-milder Luft mit Regenschauern und einzelnen Gewittern.

Zum Wochenende überwiegt nach Nordwesten und Westen am Samstag noch der Hochdruckeinfluss mit trockenem und teilweise recht freundlichem Wetter. In der Osthälfte machen sich Tiefs über Ost- bzw. Südeuropa mit feuchterer Luft und auch etwas Regen oder ein paar Schauern bemerkbar. Diese wolkenreiche und feuchte Luft breitet sich am Sonntag weiter westwärts über ganz Deutschland aus. Die Höchstwerte bewegen sich weiterhin meist im nur knapp zweistelligen Bereich, also unter 15 Grad.

In der neuen Woche wird die Luftmasse bis Dienstag stetig milder, es können mit etwas Sonnenschein zwischen den Schauerwolken 15 bis 18 Grad erreicht werden. Insgesamt ist es leicht unbeständig und auch einzelne Gewitter können dabei sein. Ab der Wochenmitte, am Mittwoch und am Donnerstag, nehmen die Unsicherheiten dann zu. Ein neuer Schwung Polarluft nähert sich aus Nordwesten. Ob, wann und wie stark er uns erreicht, wird in den Wettermodellen noch unterschiedlich berechnet.

Die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

14 Tage-Trend für Berlin

Verfolgen Sie den Trend für ihren Ort – Update jeweils ab ca. 11:00 Uhr und 23:00 Uhr:

Kommentieren