Es geht wärmer, aber auch kälter an einem 4. August!

Während sich die Einen über Temperaturen unter 25 Grad in der Metropolregion Rhein-Neckar freuen, erwarten die Anderen hochsommerliche Temperaturen jenseits der 30 Grad. Nun haben wir eben aktuell zwischen 20 und 28 Grad in der Regenbogenwelt – und liegen damit oftmals im Durchschnitt: Bezogen auf den 30-jährigen Klimazeitraum 1986 bis 2010 sind für einen 4. August Höchstwerte zwischen 24 und 27 Grad „normal“.

Die höchste Temperatur, die in der Regenbogenwelt jemals an einem 4. August gemessen wurde, war 37.9 Grad in Mannheim im Jahr 2003, was uns allen noch als Hitzesommer in Erinnerung bleibt. Damals war es mit über 35 Grad verbreitet extrem heiß.

obs_2003_08_05_00_00_37_177

Es geht auch kälter an einem 4. August: 15 bis 16 Grad im Breisgau und Markgräflerland im Jahr 1950; oder auch 15 Grad auf dem Weinbiet bzw. 20 Grad in der Metropolregion vor 48 Jahren, 1968. Das Wetter- und Klima-Archiv auf kachelmannwetter.com ist kostenlos und beherbergt teils Jahrhunderte alte Messwerte.

Kommentieren