Erstes Frühlingshoch mit Einschränkungen im Anmarsch

Die Großwetterlage über Europa wird sich ab dem Wochenende langsam umstellen. Es wird aber nicht in ganz Deutschland sofort durchweg trocken und sonnig, denn zum Beispiel am Montag schwenkt auch ein schwacher Tiefausläufer durch. Insgesamt wird das Wetter bis nächste Woche aber deutlich stabiler und trockener.

Am Wochenende wird es schon in vielen Teilen Deutschlands oft trocken bleiben, am Samstag sind allerdings nach Süden und Westen noch ein paar Regenschauer möglich. Das Zwischenhoch wird dann am Montag unterbrochen von einer eher schwach ausgeprägten Kaltfront, die einige dichte Wolken und etwas Regen bringt. Der großer Dauerregen wird das aber aller Voraussicht nach nicht mehr sein.

Zu Beginn der neuen Woche setzt sich dann von Südwesten her ein Hoch durch und wird uns mit einigen Einschränkungen wohl auch länger erhalten bleiben. Die Einschränkungen sind, dass auch am Rande des Hochs immer mal schwache Tiefausläufer es bis Deutschland schaffen können, die insbesondere die Nordhälfte erreichen. Viel Regen zeichnet sich allerdings nicht mehr ab. Schauen Sie dazu den Trend:

Infos und die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Beispiel 14 Tage-Trend für Karlsruhe

Kommentieren