Einige Wetterextreme aus dem Jahr 2016 bisher

Der Feldberg im Hochschwarzwald ist aufgrund seiner Höhe ein extremer Ort mit besonders viel Niederschlag über das Jahr gesehen. Bisher führt der Feldberg im Jahr 2016 die Hitliste mit dem niederschlagsreichsten Ort an. Nirgendwo anders in Deutschland gab es an einer Wetterstation mehr Niederschlag. Ganze 1461 Liter pro Quadratmeter kamen hier schon vom Himmel. 1637 Liter/qm sind hier im langjährigen Mittel sonst über das ganze Jahr zu erwarten. Besonders nass war es aber auch in Baden-Baden-Geroldsau: Hier sind schon 832 Liter/qm in 2016 gefallen, im langjährigen Mittel sind hier über das Jahr 1302 Liter/qm zu erwarten. Auch hier war es also schon ziemlich nass .

Kommen wir aber nun zu den wärmsten Orten in 2016 bisher. Betrachtet wird dabei die bisherige Durchschnittstemperatur. Nach Köln und Frankfurt liegt Mannheim hier deutschlandweit auf Platz 3 mit 9,98 Grad. Lahr belegt direkt den nächsten Platz mit 9,92 Grad. Dies bestätigt einmal mehr, dass in der Regenbogenwelt eine der wärmsten Regionen Deutschlands zu finden ist.

Und wie geht es weiter? Bis zum Wochenende steigen die Temperaturen verbreitet an und die 30 Grad-Marke werden wir wohl vielerorts spätestens Sonntag überschreiten, wie die Vorhersage für Mannheim zeigt. Jeden anderen Ort finden Sie bei kachelmannwetter.com.

Kommentieren