ECMWF 46 Tage Vorhersage mit zu trockenen Aussichten bis Ende März

Vom ECMWF (Europäisches Zentrum für mittelfristige Wettervorhersage) wird nicht nur zwei Mal täglich eine Vorhersage für die kommenden 10 Tage berechnet, sondern es gibt zwei Mal die Woche eine 46 Tage Vorhersage. Die aktuelle Vorhersage ist in der vergangenen Nacht zum Freitag aktualisiert worden und diese sieht bis Ende März insgesamt zu trockenes Wetter in weiten Teilen Europas und auch in Deutschland.

Dass eine Vorhersage für so weit in die Zukunft mit gewissen Unsicherheiten behaftet ist, sollte klar sein. Die Vorhersagen des ECMWF sind aber derzeit das beste Produkt, was es auf dem Markt gibt. Zudem geht es nicht um exakte Vorhersagen, ob es an Tag X 5 oder 8 Grad werden oder ob es an einem Sonntag regnet oder trocken ist, sondern um grobe Trends, ob das Wetter eher trockener oder nasser im Vergleich zum Klimamittel wird oder eben wärmer beziehungsweise kälter. Wir bieten die Vorhersagen für 46 Tage in unserem Paket mit Zusatzfeatures für kachelmannwetter.com an.


46 Tage Vorhersage und mehr – jetzt registrieren


Abweichung Luftdruck bis Anfang März

Wir sehen unten die Karten für die Abweichung des Luftdrucks aus der aktuellen Vorhersage. Die vier Karten sind für den 24.02., 28.02., 03.03. und 07.03. Wir sehen, dass am 24. Februar über weiten Teilen Europas eine deutlich positive Abweichung vom Luftdruck berechnet wird mit Schwerpunkt über Deutschland und der südlichen Nordsee. Im weiteren Verlauf soll die Abweichung etwas zurückgehen, was aber auch mit fortschreitender Prognose normal ist, die Signale verschwimmen dann etwas. Bis zum 07. März, letzte Karte unten rechts, wird dann eine negative Luftdruckabweichung berechnet. Die Tendenz geht also bis Anfang März zu hochdrucklastigem Wetter, in der der 1. Märzdekade könnte sich etwas mehr Tiefdruckeinfluss durchsetzen.

 

Neues Hochdruckgebiet im Märzverlauf?

Unten habe ich noch die Karte mit der berechneten Luftdruckabweichung für den 23. März herausgesucht. Demnach würde sich nach dem vorübergehenden Tiefdruckeinfluss wieder verstärkt hochdrucklastiges Wetter durchsetzen. Besonders im Bereich der Nordsee wird ein Gebiet mit recht deutlich positiver Luftdruckabweichung berechnet.

 

Insgesamt unterdurchschnittliche Niederschläge

Im Folgenden schauen wir uns nun die Karten mit den berechneten Abweichungen für die Niederschläge an. Es ist jeweils die Abweichung vom Klimamittel für einen Zeitraum von 10 Tagen, beachten Sie die Legende auf den Karten. Ich habe die 10 Tages-Abweichung für die zurückliegenden 10 Tage für den 28.02., 10.03., 20.03., und 29.03. aufgeführt. Wir sehen durchgehend für jeden der vier 10 Tages-Zeiträume eine „zu trockene“ Prognose, also es würde weniger Niederschlag als im Klimamittel fallen, oft sogar deutlich weniger (braun). Lediglich in den Alpen könnte es etwas überdurchschnittliche Niederschläge geben. Und bevor es falsch verstanden wird: Es heißt nicht, dass es durchweg trocken bleibt, sondern dass eben weniger fällt als im Mittel zu erwarten wäre.


46 Tage Vorhersage und mehr – jetzt registrieren


So kommt die Berechnung in einer Gesamtbilanz bis zum 30. März auf insgesamt recht deutlich zu trockene Aussichten. Für Deutschland werden 50 bis 75 mm Abweichung nach unten berechnet. Auch andere, besser gesagt weite Teile Europas, sollen in der Gesamtbilanz bis Ende März „zu trocken“ bleiben.



Haben Sie sich schon auf unsere Webseite kachelmannwetter.com umgeschaut? Wir haben zahlreiche Vorhersagetools, wie die Vorhersage Kompakt Super HD, den XL Trend und Ensemble Vorhersagen für jeden Ort.
Neben unseren weltweiten Messwerten mit umfangreichem Archivweltweiten Satellitenbildern (mit Archiv ab 1981) und der weltweiten Blitzortung finden Sie neben dem HD Regenradar zahlreiche weitere von uns entwickelte Radartools, wie beispielsweise das Stormtracking für Gewitter oder unser Sturzflut-Tool!
Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an Modellkarten, wie für Mitteleuropa und andere Teile der Welt das hauseigene Super HD Modell mit 1×1 km Auflösung und das europäische Modell ECMWF mit unzähligen Vorhersagekarten für die ganze Welt.

Zahlreiche Apps: Wetter-Apps Pflotsh

9 Kommentare

  1. Friedel Steinmueller 15. Februar 2019
  2. Gastli 15. Februar 2019
    • Fabian 15. Februar 2019
    • Stephan 18. Februar 2019
  3. Thomas Leis 15. Februar 2019
    • Fabian 15. Februar 2019
  4. Benjamin 15. Februar 2019
    • Fabian 15. Februar 2019
      • John P. 17. Februar 2019