Dienstag Westhälfte einzelne Gewitter

Am Dienstag strömt an der Vorderseite eines Tiefdruckgebietes, das nach England zieht, milde bis warme Luft nach Deutschland. In der Höhe schiebt sich aber mit Annäherung des Tiefs besonders in den Westen und Südwesten unseres Landes schon etwas kältere Luft. Dies hat zur Folge, dass die Atmosphäre sich labilisiert und günstige Bedingungen bietet für einzelne kräftige Regenschauer und Gewitter.

Großwetterlage Europa am Dienstag

Großwetterlage Europa am Dienstag

Die kräftigen Regenschauer und örtlichen Gewitter werden sich schon ab vormittags oder mittags von Südwesten her über die in der obigen Karte eingezeichneten Gebiete ausbreiten. Die Gebiete zwischen der dicken und dünnen roten Linie, könnten am späteren Nachmittag oder Abend ebenfalls erreicht werden. Es wird wie immer nicht jeden treffen, aber örtlich können die Gewitter mit Platzregen (15-25 Liter/m² in 1 Stunde), kleinkörnigem Hagel und vereinzelt auch stürmischen Böen um 70 km/h einhergehen. Das Risiko für Tornados ist leicht erhöht, aber nicht sonderlich groß. Ganz auszuschließen ist ein Tornado also nicht. Das ist aber bei Gewitter fast immer der Fall…

Kommentieren