Die Unwettergefahr ist vorbei, am Donnerstag beruhigt sich das Wetter

Eine Kaltfront zog heute von Nordwesten her über Thüringen hinweg. Viele Schauer und Gewitter entwickelten sich, die vor allem bei Gotha, Arnstadt und im Kreis Sonneberg in kurzer Zeit eng begrenzt über 30 Liter/qm Regen brachten (>zur Regensummen-Übersicht<). Ansonsten ist Thüringen heute im Vergleich zu anderen Regionen in Deutschland glimpflich davon gekommen.

Hinter der Kaltfront hat der Wind nun auf Nordwest gedreht und es kommt kühlere Luft zu uns, in der sich das Wetter erheblich beruhigt. Die Unwetterlage in Deutschland hat seit gut 2 Wochen angehalten und geht damit bei uns in Thüringen nun zu Ende. Der Donnerstag bringt eine Mischung aus Wolken und etwas Sonnenschein. Im Norden kann es ganz vereinzelt am Nachmittag einen kurzen Regenschauer geben, davon abgesehen bleibt es verbreitet trocken. Heute waren es nochmal bis zu 27 Grad in Thüringen, wärmster Ort war Jena. Morgen wird es nicht mehr ganz so warm. Neuhaus am Rennweg kommt auf 18 Grad, Meinigen auf 20 Grad, Erfurt 21 und Jena auf 22 Grad. >zur Kompakt SuperHD-Vorhersage für jeden Ort

Kommentieren