Deutschlandwetter ab Sonntagabend, 26. Juni 2016

Wetterlage:

Am Montag wirkt nur vorübergehend ein schwaches Zwischenhoch sich etwas dämpfend auf die Schaueraktivität aus. Während überwiegend nur noch ganz im Südosten häufiger Schauer auftreten, nähert sich im Tagesverlauf die Kaltfront eines Islandtiefs dem Westen und Nordwesten an. Sie bringt hier mit neuen Wolken erneut Schauer und Regenfälle. Wie es genau weiter geht mit dem Wetter in der kommenden Woche, erklärt Andreas in diesem Wochenwetter-Video.

Die stündliche Wettervorhersage für jeden Ort, deutschland- und europaweit: Kompakt Super HD (bis +2 Tage), Light HD (bis +3 Tage), Kompakt HD (bis +5 Tage).

Vorhersage:Montag

In der Nacht regnet es vom Bayerischen Wald bis zum Alpenrand lang andauernd und teilweise auch recht kräftig. Sonst lösen sich die Schauer im Westen und Nordwesten aber langsam auf und meist wird der Himmel gering bewölkt oder sternenklar sein. Die Luft kühlt sich an den Küsten und an der Oder auf 16 bis 13 Grad ab, sonst sind es 13 bis 8 Grad.

Am Montag  lässt der Regen in Südostebayern immer weiter nach und sonst scheint im Großteil des Landes oft die Sonne. Im Nordwesten und Westen kommen zwischen dem Saarland, Rheinland-Pfalz und der Nordsee neue Wolken auf, die ab dem Mittag nachmittags Regen und Schauer bringen. Einzelne Schauer sind bei einem Wechsel aus Sonne und Quellwolken auch im übrigen Land möglich, vor allem zwischen Alpen und Bayerischer Wald. Die Höchstwerte liegen allgemein bei 18 bis 22, im Osten bei bis zu 24 Grad.

Aussichten:

Am Dienstag etwa südlich der Donau meist heiter, im übrigen Land Sonnenschein mit einigen dickeren Quellwolken und überwiegend trocken, einzelne Schauer sind bevorzugt zwischen Sachsen und dem Saarland sowie an der Nordsee möglich. Höchstwerte bei 17 bis 23 Grad, im Süden meist 22 bis 26 Grad.

Am Mittwoch nur noch stellenweise Sonnenschein, im Westen und Norden einzelne Schauer oder gelegentlich etwas Regen. Im Osten und Süden bilden sich aber wieder vermehrt Schauer oder Gewitter, örtlich können diese auch kräftiger sein. Höchstwerte von der Nordsee bis zur Eifel 17 bis 20 Grad, sonst meist 21 bis 25 Grad, zur Oder und nach Niederbayern bis 28 Grad.

Am Donnerstag bei frischem Südwestwind einzelne Schauer und dazwischen zeitweise Sonne, im Osten und Süden auch kurze Gewitter möglich. Maximal 17 bis 21, im Süden und Osten bis 24 Grad.

Letztes Update: Fabian Ruhnau, 17:20 Uhr


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Das HD Regenradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, zahlreiche aktuelle Messwerte und teils Jahrhunderte alte Messwerte der Wetterstationen finden Sie auf kachelmannwetter.com. Außerdem: exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HD, Gewitter-Risiko sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! All unsere Karten sind zoombar bis auf Landkreisebene, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar. Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (einfach Ort in Europa eingeben). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s im Wetterkanal.

All unsere Erklärbärstücke finden Sie im Wetterlexikon!

Holen Sie sich Ihr Kachelmannwetter-Widget für Ihre Homepage!

Kommentieren