Deutschlandwetter ab Samstagabend, 30.04.2016

Wetterlage:

Das Tief  VIOLA teils sich und während sich der eine Teil auf der Nordsee abschwächt, so zieht von Frankreich ein kleines weiteres Tief (ein „Ableger“ von VIOLA) in den Süden Deutschlands, welches bis Montag nach Italien zieht. Auf der Vorderseite des Tiefs wird aus Süden und Südwesten mildere Luft angezapft und besonders in den Südosten und Osten Deutschlands gelenkt. Die Regenfront von Viola bringt vor allem im Westen und Südwesten Regen, auch Gewitter  sind abends im Südwesten des Landes noch möglich. Am Sonntag regnet es dann verbreitet im Süden des Landes länger andauernd, nach Norden hin wird es deutlich freundlicher.  Die neue Woche startet dann auch im Süden wieder sonniger und in den meisten Landesteilen bleibt es auch recht mild. Dienstag zieht aber nochmal ein Tiefausläufer durch, bevor sich dann ab Mittwoch langsam Hochdruckeinfluss und merklich wärmeres Wetter durchsetzt.

Die stündliche Wettervorhersage für jeden Ort, deutschland- und europaweit: Light HD (bis +3 Tage), Kompakt HD (bis +5 Tage), Kompakt Super HD (bis +2 Tage).

Vorhersage:

In der kommenden Nacht regnet es von Baden-Württemberg bis nach NRW und Rheinland-Pfalz lang andauernd und stellenweise zwischen der Mosel und dem Schwarzwald auch recht kräftig. Stellenweise fallen bis zum Morgen mehr als 30 Liter Regen pro Quadratmeter. Ebenfalls dichte Wolken gibt es von der Altmark bis zur Ostsee, hier regnet es nur leicht vor sich hin. Richtung Nordsee und zwischen Brandenburg und dem Alpenrand ist es teils wolkig, teils gering bewölkt und trocken. Die Luft kühlt sich auf 10 bis 5 Grad ab.

karteblank

Am Sonntag, 1. Mai im Süden viele Wolken mit Regen und Schauern, am Alpenrand auch länger anhaltend. Vom Schwarzwald bis nach Franken und zum Bayerischen Wald können sich tagsüber auch Gewitter bilden. Weiter nach Norden ist es teils sonnig, teils wolkiger und bis auf ganz vereinzelte Schauer rund um die Altmark auch trocken. Den meisten Sonnenschein findet man nachmittags zwischen NRW und der Lübecker Bucht.  Zwischen 10 Grad im Allgäu und bis knapp 20 Grad in der Lausitz.

Aussichten:

Am Montag südlich der Donau und im Südschwarzwald mehr Wolken mit Schauern, am Alpenrand auch dichte Wolken mit Dauerregen. Im übrigen Land meist freundlich und trocken mit häufigem Sonnenschein. Überall wärmer mit 15 bis 20 Grad, nur direkt am Meer und im Dauerregen Süddeutschlands frischere 10 bis 14 Grad.

Am Dienstag ziehen aus Westen wieder dichtere Wolken mit Schauern durch, zwischen der Ostsee und dem Alpenrand ab dem Mittag auch Gewitter, die stellenweise kräftiger sein können. Zum Abend zwischen der Nordsee und der Eifel wieder rasch sonniger.  Meist 12 bis 17 Grad, im Osten bis 22 Grad.

Am Mittwoch in Sachsen noch stellenweise etwas Regen, auch am Alpenrand und in Schleswig-Holstein noch kurze Schauer möglich. Sonst scheint bei wenigen Wolken aber verbreitet die Sonne und es bleibt trocken bei Höchstwerten zwischen 12 und 18 Grad.

Letztes Update: Andreas Neuen, 17:00 Uhr


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore! Android kommt demnächst!

Das HD Regenradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, zahlreiche aktuelle Messwerte und teils Jahrhunderte alte Messwerte der Wetterstationen finden Sie auf kachelmannwetter.com. Außerdem: exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HD sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! All unsere Karten sind zoombar bis auf Landkreisebene, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar. Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (einfach Ort in Europa eingeben). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s im Wetterkanal.

All unsere Erklärbärstücke finden Sie im Wetterlexikon!

Holen Sie sich Ihr Kachelmannwetter-Widget für Ihre Homepage!

Kommentieren