Deutschlandwetter ab Samstagabend, 04.06.2016

Wetterlage:

Am Südrand eines Hochs über dem Nordmeer herrschen in Deutschland derzeit nur geringe Luftdruckgegensätze. Im äußersten Nordwesten und im Nordosten wirkt sich dabei am Sonntag trockenere Luft aus. Ansonsten ist die Luft feuchter und labil geschichtet mit höhenkalter Luft und recht großen Temperaturgegensätze zwischen der bodennahen Luft und der Luft in größeren Höhen. Damit steigt das Schauer- und Gewitterrisiko tagsüber wieder an. In der schwachen Höhenströmung ziehen die Schauer und Gewitter oft nur langsam oder gar nicht von der Stelle.

Die stündliche Wettervorhersage für jeden Ort, deutschland- und europaweit: Kompakt Super HD (bis +2 Tage), Light HD (bis +3 Tage), Kompakt HD (bis +5 Tage).

Vorhersage:

In der Nacht zum Sonntag lassen die Schauer und Gewitter allmählich nach, örtlich sind aber bis in die Frühstunden noch Schauer und Gewitter möglich. Die Wolken lockern in den meisten Regionen nur gebietsweise etwas auf, während es vom nördlichen Niedersachsen bis nach Mecklenburg-Vorpommern und weiter nördlich gebietsweise klar ist. Die Tiefstwerte liegen in der Nordhälfte bei 16 bis 12 Grad, weiter südlich sind es 13 bis 9 Grad.

Am Sonntag bilden sich etwa vom Münsterland über den Harz und weiter bis zum mittleren Erzgebirge und südlich dieser Linie erneut zahlreiche Schauer und teils kräftige Gewitter mit örtlichem Unwetterpotenzial. Da die Schauer und Gewitter meist nur langsam oder gar nicht weiterziehen, können sie an manchen Orten größere Regenmengen mit Überflutungsgefahr hervorrufen. Im Norden gibt es nur vereinzelt Gewitter, im äußersten Nordwesten und in Vorpommern ist es sogar meist sonnig und trocken. Die Höchstwerte liegen in der Südhälfte bei 19 bis 25 Grad, weiter nördlich zwischen 24 und 28 Grad.

Aussichten:

Am Montag in weiten Landesteilen sonnig und trocken. Im Südwesten und Westen zeitweise wolkiger, hier sowie in den Alpen und im Schwarzwald einzelne Schauer und Gewitter, lokal wieder kräftig. Höchsttemperaturen zwischen 21 und 27 Grad.

Am Dienstag vom Schwarzwald bis zu den Alpen Schauer und Gewitter möglich, ansonsten meistens sonnig, nur gebietsweise auch Wolkenfelder, aber weitgehend trocken. Höchstwerte 22 bis 27 Grad.

Am Mittwoch im Nordwesten und Westen im Tagesverlauf neue Gewitter möglich, auch Unwetter sind nicht ausgeschlossen. Ansonsten überwiegend sonnig und trocken bei 23 bis 28 Grad.

Letztes Update: Thomas Sävert, 18:00 Uhr


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Das HD Regenradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, zahlreiche aktuelle Messwerte und teils Jahrhunderte alte Messwerte der Wetterstationen finden Sie auf kachelmannwetter.com. Außerdem: exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HD sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! All unsere Karten sind zoombar bis auf Landkreisebene, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar. Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (einfach Ort in Europa eingeben). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s im Wetterkanal.

All unsere Erklärbärstücke finden Sie im Wetterlexikon!

Holen Sie sich Ihr Kachelmannwetter-Widget für Ihre Homepage!

Kommentieren