Deutschlandwetter ab Donnerstagabend, 23. Juni 2016

Wetterlage:

Zwischen einem Hoch über Osteuropa und tiefem Luftdruck im Bereich der Britischen Inseln weht weiterhin subtropisch warme Luft nach Deutschland. Die Luft ist weiterhin energiereich und schwül. Mit Annäherung einer Kaltfront nimmt die Gewitterneigung am Freitag vor allem in der Westhälfte zu. Am Samstag sind auch weiter östlich teils heftige Gewitter möglich, die lokal wieder unwetterartig ausfallen mit Sturmböen, Platzregen und Hagel. Bitte beachten Sie unseren aktuellen Live-Ticker zu Hitze, Schwüle und Unwettergefahr.

Die stündliche Wettervorhersage für jeden Ort, deutschland- und europaweit: Kompakt Super HD (bis +2 Tage), Light HD (bis +3 Tage), Kompakt HD (bis +5 Tage).

Vorhersage:

In der Nacht zum Freitag sind von NRW über Niedersachsen bis nach Schleswig-Holstein und Mecklenburg teils kräftige Gewitter möglich, ebenso ganz vereinzelt in einzelnen südwestdeutschen Mittelgebirgen. Ansonsten ist der Himmel meist nur gering bewölkt oder klar und es bleibt trocken. Die Tiefstwerte liegen in der Nordwesthälfte bei 21 bis 18 Grad, im Südosten werden örtlich 14 Grad erreicht.

Am Freitag zunächst verbreitet sonnig, aber bereits am Vormittag im Schwarzwald und im Rheinischen Schiefergebirge sowie von Ostfriesland bis zum nördlichen Schleswig-Holstein Schauer und Gewitter, lokal unwetterartig. Im Tagesverlauf in vielen Landesteilen verbreitet teils kräftige Gewitter, örtlich mit Starkregen, Hagel und schweren Sturmböen. Trocken bleibt es in weiten Teilen des Ostens und Bayerns. Höchstwerte 28 Grad im Rheinland bis 36 in der Lausitz, vom nördlichen Schleswig-Holstein bis nach Ostfriesland 23 bis 26 Grad, an Küsten mit auflandigem Wind noch kühler. Auch in der Nacht zum Samstag noch kräftige Gewitter und Schauer von der Kieler Bucht bis zur Mitte sowie im Südwesten und an den Alpen.

Aussichten:

Am Samstag quasi überall Schauer und Gewitter möglich. Heiße 30 bis 35 Grad noch im Osten und Südosten, sonst 23 bis 29 Grad. Überall extrem schwül.

Am Sonntag im Osten und Südosten verbreitet Regen, örtlich auch noch Gewitter. Sonst Auflockerungen, im Nordwesten nachmittags Schauer, vereinzelt auch Gewitter, aber nicht mehr unwetterartig. Höchstwerte 17 bis 23 Grad, nicht mehr so schwül.

Am Montag zeitweise Sonne, aber auch einige Wolken. Im Tagesverlauf im Nordwesten und Westen Schauer, ganz vereinzelt auch Gewitter. Höchstwerte allgemein 18 bis 24 Grad.

Für Festivalbesucher:

  • Das Wetter fürs Hurricane
  • Das Wetter fürs Southside
  • Das Wetter fürs Kosmonaut
  • Für alle anderen, einfach den Veranstaltungsort hier eingeben!

Letztes Update: Thomas Sävert, 17:45 Uhr


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Das HD Regenradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, zahlreiche aktuelle Messwerte und teils Jahrhunderte alte Messwerte der Wetterstationen finden Sie auf kachelmannwetter.com. Außerdem: exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HD, Gewitter-Risiko sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! All unsere Karten sind zoombar bis auf Landkreisebene, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar. Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (einfach Ort in Europa eingeben). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s im Wetterkanal.

All unsere Erklärbärstücke finden Sie im Wetterlexikon!

Holen Sie sich Ihr Kachelmannwetter-Widget für Ihre Homepage!

Kommentieren