Deutschlandwetter ab Dienstagabend, 2. August 2016

Wetterlage:

Ein stabiles Hochdruckgebiet ist auch in den nächsten Tagen nicht in Sicht. Ausläufer eines kräftigen Tiefs bei den Britischen Inseln überqueren unser Land und bringen vor allem dem Westen und der Mitte teils länger andauernden, meist leichten Regen oder Nieselregen. Ab Mittwoch wird vor allem in den Süden wieder deutlich wärmere und es wird teils heiße Luft geführt. Der Norden und Westen bleiben wechselhaft und oft nass. Ob sich die Wetterlage zum kommenden Wochenende landesweit stabilisiert ist noch offen.

Die stündliche Wettervorhersage für jeden Ort, deutschland- und europaweit: Kompakt Super HD (bis +2 Tage), Light HD (bis +3 Tage), Kompakt HD (bis +5 Tage).

Vorhersage:

In der Nacht zum Mittwoch ist es im äußersten Norden und Nordosten noch teils klar. Sonst regnet es verbreitet meist leicht oder es nieselt etwas. Lediglich im Südwesten lockern die Wolken zeitweise auf. Im Laufe der Nacht breitte sich der leichte Regen auch in den Norden aus, währewnd es von Vorpommern bis zur Lausitz meist trocken bleibt. Die Tiefstwerte liegen meist zwischen 18 und 14 Grad, im Nordosten örtlich um 12 Grad.

Am Mittwoch in der Nordhälfte dichte Wolken mit leichtem Regen. Im Küstenumfeld auch teils kräftige Schauer oder örtlich Gewitter. Südlich des Mains aber meist nur gering bewölkt und mehr Sonnenschein, hier bleibt es eeitgehend trocken, Richtung Oberrhein und Bodensee meist sogar sonnig. Ein geringes Gewitterrisiko besteht lediglich in den Alpen. Im Norden und in der Mitte 18 bis 24 Grad, im Süden 23 bis 28 Grad.

Aussichten:

Am Donnerstag von Sachsen bis zum Alpenrand recht freundlich und dabei sehr warm bis heiß bei 26 bis 31 Grad. Abends an den Alpen örtlich Hitzegewitter. Weiter nach Norden und Nordwesten mehr Wolken, teils Regen und Schauer und kühlere 19 bis 24 Grad. Richtung Mosel, Saar und Pfalz kommt nachmittags und vor allem zum Abend teils kräftiger und gewittriger Regen auf.

Am Freitag vom Alpenrand bis nach Sachsen und die Oder entlang noch länger Regen, sonst wechselhaft mit sonnigen Abschnitten und einigen Wolken. Im Nordwesten und Westen kommen neue Schauer und teils Gewitter von Westen auf. Je nach Sonnenschein 17 bis 23 Grad.

Am Samstag im Süden meist sonnig  mit nur lockeren Wolken und trocken. In der Mitte zeitweise mehr Wolken, aber auch hier von vereinzelten Schauern abgesehen meist trocken. Im Norden dagegen im Tagesverlauf einzelne, lokal kräftige Schauer. Höchstwerte 18 bis 24 Grad, am Oberrhein bis 26 Grad.

Letztes Update: Thomas Sävert, 18:00 Uhr


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore und für Android im PlayStore!

Wir haben weitere einzigartige Produkte auf kachelmannwetter.com: Ein HD Regenradar mit Vorhersage durch Stormtracking, europaweite Wettermessdaten und teils Jahrhunderte alte Messwerte; exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD Auflösung oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HD Auflösung, verfügbare Gewitter-Energie sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick!

Außerdem neu und exklusiv: Sturzflutwarnungen bei starkem Regen und Hagel-Alarm!

All unsere Karten sind zoombar, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar.

Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (einfach Ort in Europa eingeben). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s täglich frisch im Wetterkanal.

All unsere Erklärbärstücke finden Sie im Wetterlexikon!

Holen Sie sich Ihr Kachelmannwetter-Widget für Ihre Homepage!

Kommentieren