Deutschland-Wetter: Samstag, 04.07.2015

Heute erwarten wir den Höhepunkt der aktuellen Hitze, vergleichbar mit Donnerstag. Temperaturen von bis zu 39 Grad in den üblichen verdächtigen Hitzeregionen sind nicht auszuschließen.

Die Sonne zeigt sich wieder in voller Pracht, mancherorts aber ein wenig durch dünne hohe Wolken etwas getrübt, vornehmlich im Nordwesten.

Das Gewitterrisiko ist heute insgesamt gering, doch kann dennoch mal irgendwo, vorrangig im Nordwesten, eine Gewitterwolke hochgehen, es wird aber die Ausnahme bleiben. Weiterhin gefährdete Regionen sind einmal mehr die Erhebungen Alpenrand und Mittelgebirge; Schwarzwald, Eifel, Sauerland, Harz, Thüringer Wald, Erzgebirge, Schwäbische Alb sind da die Kandidaten.

Wir können nicht sagen, wo genau und wann genau, aber sobald etwas passiert erfahren Sie es zuerst von uns auf [Twitter] und [Facebook], natürlich können Sie selber jederzeit unser [Regenradar] im Auge behalten. Für die Nacht zum Sonntag besteht ein erhöhtes Gewitterrisiko im Nordosten von Hamburg über Mecklenbug, Brandenburg, Anhalt, Thüringen und Sachsen.

Es wird sich keine fette Gewitterlinie bilden, sondern eher so mal wie Popcorn hochgehen punktuell, sich kaum verlagern weil zu wenig Wind herrscht, über einem Fleck austoben und sich dann wieder auflösen.

Ein Kommentar

  1. Kobi Robertowitsch 4. Juli 2015

Kommentieren