Deutschland Wetter ab Sonntagabend, 13.03.2016

Wetterlage:

Hoch „Joachim“ dümpelt die ganze Woche  bis zum kommenden Wochenende über der Nordsee hin und her und beeinflusst dabei unser Wetter in Deutschland mit östlicher und ziemlich kalter Luft. Dabei werden aber auch immer wieder feuchte Luftmassen von Osten und Nordosten heran geführt, es wird also nicht überall sonnig sein und stellenweise fällt auch ein wenig Regen. Am Mittwoch zieht zudem ein Kaltlufttropfen von Österreich über die Schweiz bis nach Frankreich und beeinflusst den Süden des Landes. Nachfolgend wird es aber am Donnerstag und Freitag recht sonnig sein.

Wettervorhersage für jeden Ort, deutschland- und europaweit: Light HD (bis +3 Tage), kompakt HD (bis +5 Tage), kompakt Super HD (bis +2 Tage).

Vorhersage:

In der kommenden Nacht geht es mit vielen Wolken zwischen Brandenburg und dem Bayerischen Wald weiter. Dabei kann es stellenweise nieseln. Auch in der norddeutschen Tiefebene ziehen einige hohe Wolkenfelder auf. Weiter nach Westen und Südwesten ist es meist gering bewölkt oder klar und trocken. Die Luft kühlt sich je nach Bewölkung auf +3 bis -3 Grad ab.

karteblank

Am Montag starten wir vielfach sonnig und auch tagsüber scheint bei nur wenigen dünnen Schleierwolken verbreitet die Sonne. Nur morgens und vormittags sind von Sachsen über Thüringen bis nach Bayern noch Hochnebelfelder unterwegs, die sich aber größtenteils auflösen. Auch am Alpenrand und am Hochrhein hängen noch dichtere Wolken, doch bleibt es überwiegend trocken. Ebenso werden in Schleswig-Holstein und an der Nord- und Ostsee die Wolken nachmittags von Norden her dichter. Die Temperaturen liegen meist bei 8 bis 11 Grad, an den Küsten und in den Mittelgebirgen um 6 Grad. Der Wind weht aus Nord bis Ost  und kann in Böen im Süden des Landes auch stark sein.

 

Aussichten:

Am Dienstag zwischen Brandenburg und Bayern dichte Wolken mit leichtem Regen und Sprühregen, die langsam nach Südwesten voran kommt und gegen Abend auch NRW das Rheinland und den Schwarzwald erreicht. Oberhalb von 600 m fällt ein wenig Schnee. Sonnenschein ist selten und meist nachmittags von Sachsen-Anhalt bis zur Ostsee anzutreffen. Die Höchstwerte liegen zwischen 7 und 12 Grad.

Am Mittwoch von der Lausitz und den Mittelgebirgen bis zum Alpenrand nur wenig Sonne und zeitweise leichter Regen oder ab 500 bis 600 m auch ein wenig Schnee. Sonnenschein gibt es vom Niederrhein bis zur Nord- und Ostsee und hier bleibt es trocken. Dazu 5 bis 11 Grad.

Am Donnerstag meist sonnig, auch im Süden dann kaum noch Wolken, vielfach ist es sogar wolkenlos. Es wird ein wenig milder bei Höchstwerten zwischen 7 und 13 Grad.

Letztes Update: Andreas Neuen, 16:30 Uhr


Testen Sie jetzt unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS, noch bis 31. März kostenlos! Android kommt demnächst!

Das HD Regenradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, zahlreiche aktuelle Messwerte und teils Jahrhunderte alte Messwerte der Wetterstationen finden Sie auf kachelmannwetter.comAußerdem: exklusive Modellkarten wie Schneehöhenvorhersage in HD und Super HD sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! All die Modellkarten sind zoombar bis auf Landkreisebene, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar. Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (geht für jeden Ort). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s im Wetterkanal.

NEU: Holen Sie sich Ihr Kachelmannwetter-Widget für Ihre Homepage!

Kommentieren