Deutschland-Wetter: ab Sonntagabend, 18.10.2015

Wetterlage

Deutschland liegt am Rand eines schwachen Hochs über Schottland noch immer unter dem ollen Kaltlufttropfen, der für dieses Dauergrau verantwortlich ist. Immerhin kehrt dieser uns nun allmählich den Rücken – feuchtkalt bleibt es trotzdem. Mitte der Woche setzt sich am Boden zwar Hochdruckeinfluss durch, jedoch kommen in der Höhe Tiefausläufer an mit Wolken und etwas Regen, aber zumindest etwas mehr Sonnenschein als zuletzt.

Vorhersage

In der Nacht zum Montag fällt zeit- und gebietsweise etwas Regen. Hauptsächlich in der Nordhälfte und im äußeren Südostbayern wird es hin und wieder nass. Überwiegend trocken bleibt es in der Mitte, im mittleren Osten, im Rhein-Main-Gebiet, im Südwesten und ganz im Norden. Die Tiefstwerte liegen bei 10 bis 7 Grad im Norden, sonst 6 bis 1 Grad, in den Höhenlagen meist um 0 Grad.

Am Montag sind wieder viele dichte Wolken unterwegs. Gebietsweise fällt leichter Regen, Sprühregen oder Nieselregen, vor allem in der Nordhälfte, im Südosten Bayerns und anfangs noch im Westen teilweise. Am ehesten trocken bleibt es Richtung Südwesten sowie in Schleswig-Holstein nördlich von Hamburg. Nur ganz vereinzelt zeigt sich die Sonne mal, am ehesten in Hessen, Thüringen und im Südwesten. Die Höchstwerte liegen bei 6 bis 10 Grad, im Norden stellenweise sogar bis 13 Grad.

Die Vorhersage für Ihren und jeden Ort in Europa finden Sie auf unserer Seite kachelmannwetter.com.

Aussichten

Am Dienstag gibt es insgesamt viele Wolken, verbreitet kommt ziehen von Nord- und Ostsee Schauer und Regen südwärts. Am längsten und womöglich ganz trocken bleibt es südlich des Mains und im Südwesten, sowie nördlich von Hamburg. Die Höchstwerte liegen bei 6 bis 11 Grad, am wärmsten im Norden und am Oberrhein.

Am Mittwoch lassen die Niederschläge allmählich nach und es gibt mehr Chancen für Auflockerungen. Am späteren Abend zieht im äußersten Westen wieder neuer Regen auf. Die Temperaturen ändern sich kaum.

Am Donnerstag überzieht ein Gebiet dicker Wolken mit leichtem Regen die Bundesrepublik. Im äußeren Südosten bleibt es am längsten trocken. Es wird etwas wärmer, im Westen teils bis 15 Grad.


Autor: Marcus Kundisch

Letztes Update: 19:00 Uhr


Ein HD Niederschlagsradar sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, verschiedene Messwerte von zahlreichen Wetterstationen und vieles mehr finden Sie auf kachelmannwetter.com.

Kommentieren