Deutschland-Wetter: ab Samstagabend, 17.10.2015

Wetterlage

Deutschland liegt zwischen einem Hoch über Schottland und einem Tief über dem Baltikum. Dabei wird weiterhin feuchte und kühle Luft zu uns gelenkt. Vor allem im Norden und zwischen Oberfranken und dem Alpenrand regnet es am Sonntag längere Zeit. Dazwischen setzen sich zumindest ab und so ein paar Aufhellungen mit etwas Sonne durch. Auch in der kommenden Woche ist keine wesentliche Änderung des oft grauen Wetters zu erkennen. Nur ab und zu scheint mal die Sonne, meist geht es aber stark bewölkt mit etwas Regen weiter. Grund ist auch, dass wir kaum Luftdruckgegensätze haben und demnach wenig Wind. Wir bräuchten mal ein kräftiges Tief vor Großbritannien, damit aus Südwesten die Hochnebelbrühe aus dem Land geweht wird.

Vorhersage

In der Nacht zum Sonntag gibt es in der dichten Wolkendecke nur wenige Auflockerungen, am ehesten in einem Streifen von Brandenburg bis nach Nordrhein-Westfalen. Bei Aufklaren kann sich aber Nebel bilden. Regen fällt besonders in Bayern etwas (Schneefallgrenze 1300 bis 1400 Meter) und  von Schleswig-Holstein über das nördliche Niedersachsen bis zum Emsland. Sonst nieselt es nur stellenweise etwas, bevorzugt in den Mittelgebirgen. Die Tiefstwerte liegen zwischen 7 und 2 Grad, im Küstenumfeld bei milderen 11 bis 8 Grad. Bei kurzem Aufklaren ist in den zentralen Mittelgebirgen vereinzelt leichter Frost mit Glätte möglich.

Am Sonntag geht es im Großteil des Landes weiter mit dichten Wolken und etwa von Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein bis zum Emsland wird es leicht bis mäßig regnen. Auch südlich des Mains ist es oft hochnebelartig bewölkt und hier regnet es von Oberfranken bis zum Alpenrand teilweise längere Zeit, meist aber nur leicht. Dazwischen ist es in einem Streifen vom Westen bis nach Hessen, Thüringen und Sachsen-Anhalt teils aufgelockert bewölkt mit etwas Sonnenschein und meist trocken, ebenso scheint am Oberrhein zeitweise die Sonne.. Die Höchstwerte liegen meist bei 8 bis 13 Grad.

Die Vorhersage für Ihren und jeden Ort in Europa finden Sie auf unserer Seite kachelmannwetter.com.

Aussichten

Am Montag gibt es vor allem im Nordwesten, Norden und Süden meist viele Wolken und besonders gebietsweise regnet es etwas. Dazwischen ist es trocken und teilweise auch mal freundlicher mit Sonnenschein und einigen Wolken. Die Höchstwerte liegen zwischen 6 Grad am Alpenrand und 14 Grad in der Lausitz.

Am Dienstag gibt es insgesamt viele Wolken, Nieselregen fällt aber nur noch selten. Bei schwachem bis mäßigem Nordwestwind liegen die Höchstwerte zwischen 8 und 12, mit etwas Sonnenschein auch bei bis zu 13 oder 14 Grad.

Am Mittwoch ziehen an der Nordsee neue dichte Wolken auf und hier regnet es verbreitet nachmittags.  Sonst ist es wechselnd, vor allem über den Mittelgebirgen auch stark bewölkt und hier nieselt es auch weiterhin zeitweise leicht. Die Temperaturen liegen auf einem normalen Niveau für den 21. Oktober und erreichen 8 bis 13 Grad.


Autor: Andreas Neuen

Letztes Update: 18:30 Uhr


Ein HD Niederschlagsradar sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, verschiedene Messwerte von zahlreichen Wetterstationen und vieles mehr finden Sie auf kachelmannwetter.com.

Kommentieren