Deutschland-Wetter ab Samstagabend, 05.03.2016

Wetterlage:

Am Sonntag liegt das Tief „Bianca“ genau über Deutschland und zieht tagsüber langsam weiter in Richtung Ostsee. Dabei sorgt es für vielfach nasskaltes Wetter. Sonnenschein wird somit für die meisten selten sein, immer wieder regnet es und teilweise schneit es auch mal bin in die Niederungen.  Auch zu Beginn der neuen Woche wird es meist nasskalt und wechselhaft weiter gehen, erst am Dienstag wird es vorübergehend mal freundlicher mit mehr Sonne und zudem verbreitet trocken. Und wie sieht es mit Frühlingswetter aus? Der Trend am Beispiel Köln zeigt, dass es zumindest stetig etwas aufwärts geht mit der Temperatur, aber richtige Frühlingsluft ist noch nicht zu sehen. Man kann auch jeden anderen Ort eingeben, falls man nicht in Köln wohnt.

Wettervorhersage für jeden Ort, deutschland- und europaweit: Light HD (bis +3 Tage), kompakt HD (bis +5 Tage), kompakt Super HD (bis +2 Tage).

Vorhersage:

In der kommenden Nacht weiter sich  Regen nach Osten aus. Von der Ostsee über Sachsen bis zum Alpenrand fallen dann Niederschläge, im Tiefland meist als Regen, oberhalb 500 bis 600 m im Süden als Schnee. Besonders südlich der Donau kann es lang andauernd schneien. Zwischen der Nordsee und dem Oberrhein sind hingegen kaum noch Schauer unterwegs, teils gibt es sogar größere Auflockerungen, stellenweise kann sich aber auch Nebel und Hochnebel ausbreiten. Die Luft kühlt sich auf 4 bis 0 Grad ab, in den Mittelgebirgen, am Alpenrand und da wo die Sterne länger zu sehen sind kann es leichten Frost geben.

karteblank

Am Sonntag fällt von der Ostsee bis nach Sachsen aus dichten Wolken leichter Regen und Sprühregen, der tagsüber dann nach Osten abzieht. Es bleibt nachfolgend aber meist stark bewölkt. Auch von der Oberpfalz und dem Bayerischen Wald bis zum Alpenrand hängen viele Wolken am Himmel und es fällt Schneeregen oder Schnee. Etwas besser sieht es zum Rhein hin aus. Hier scheint zumindest ab und zu die Sonne, es bilden sich aber Regen-, Schneeregen- und ab 500 bis 600 m auch Schneeschauer. Im Norden wechseln sich Sonne und Wolken ab, hier bleibt es meist trocken, an der Nordsee wird es vor allen an der nordfriesischen Küste teilweise richtig sonnig. Die Höchstwerte liegen meist bei 4 bis 8 Grad, von der Donau bis zum Alpenrand bei 1 bis 3 Grad.

 

Aussichten

Am Montag im Nordwesten oft nass und kaum Auflockerungen, sonst Sonne und Wolken im Wechsel mit einzelnen Schauern, besonders im Süden, dazu 2 bis  8 Grad.

Am Dienstag vom Bayerischen Wald über Niederbayern bis zum Alpenrand meist dichtere Wolken mit etwas Schnee oder in tieferen Lagen auch Regen. Sonst gibt es neben sonnigen Gebieten auch Wolkenfelder, doch nur noch einzelne Schauer. Höchstwerte zwischen 3 und 9 Grad.

Am Mittwoch teils sonnig, teils Nebel oder Hochnebel und meist trocken. Nur zwischen der Nordsee und dem Saarland nachmittags dichte Wolken und aus Westen dann Regen. Höchstwerte 3 bis 8 Grad.

Letztes Update: Andreas Neuen, 17:00 Uhr


Testen Sie jetzt unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS, noch bis 31. März kostenlos! Android kommt demnächst!

Das HD Regenradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, zahlreiche aktuelle Messwerte und (NEU!teils Jahrhunderte alte Messwerte der Wetterstationen finden Sie auf kachelmannwetter.comAußerdem: exklusive Modellkarten wie Schneehöhenvorhersage in HD und Super HD sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! All die Modellkarten sind zoombar bis auf Landkreisebene, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar. Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (geht für jeden Ort). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s im Wetterkanal.

Kommentieren