Deutschland Wetter: ab Samstag, 3.10.2015

Wetterlage

Am Sonntag wird der Ausläufer eines Tiefs über Süditalien auf den Süden unseres Landes übergreifen. Er führt feuchtere und damit wolkenreiche Luft heran. Im Norden des Landes bleibt dagegen zunächst noch schwacher Hochdruckeinfluss aktiv und sorgt weiterhin für einen Fortbestand der trockenen Witterung.

Vorhersage

In der Nacht zum Sonntag ist es zunächst meist wechselnd bewölkt und nur vereinzelt fallen wenige Tropfen. Im Laufe der zweiten Nachthälfte kommen von Frankreich her Regenfälle auf, die sich über Baden-Württemberg und teils auch bis zum Saarland und zur Pfalz ausweiten. Der überwiegend südwestliche Wind weht schwach und die Tiefstwerte liegen bei milderen 12 bis 7 Grad, in den östlichen und zentralen Mittelgebirgen kann es bei zeitweise klarem Himmel auch kälter werden.

Am Sonntag regnet es aus dichten Wolken zwischen Mosel, Main und Alpenrand immer wieder, stellenweise auch länger andauernd. Nachmittags lässt der Regen insgesamt immer mehr nach. Im Norden und Osten Deutschlands bleibt es trocken und bei lockeren Wolken mit Sonnenschein im Wechsel wird der Tag auch freundlich, richtig sonnig wird es von der Ems bis nach Nordfriesland und im Osten sein. Unter dichten Regenwolken werden im Süden nur 11 bis 16 Grad erreicht, sonst sind es nach Norden und Osten 18 bis 21 Grad, wobei die höchsten Werte im Osten erreicht werden.

Die Vorhersage für Ihren Ort und jeden in Europa finden Sie auf unserer Seite kachelmannwetter.com.

Aussichten 

Am Montag wird es von Niederbayern bis in den Osten Deutschlands und auch an der Ostsee noch vielfach leicht bewölkt und trocken sein. Weiter nach Westen sind zunehmend dichte Wolken am Himmel und gegen Abend kommt westlich des Rheins auch Regen auf. Die Höchstwerte liegen bei recht warmen 18 bis 23 Grad.

Am Dienstag regnet es aus meist dichten Wolken von Sachsen bis zur Nord- und Ostsee immer wieder bei 15 bis 18 Grad. Weiter nach Westen und Süden gibt es zeitweise Sonnenschein, nachmittags  ziehen aber dann aus Südwesten Schauer und Gewitter auf, die sich ostwärts ausbreiten. Dazu wird es hier nochmals warm mit Höchstwerten zwischen 19 und 23 Grad, am Oberrhein stellenweise bis 25 Grad.


Autor: Fabian Ruhnau

Letztes Update: 18:15 Uhr

Kommentieren