Deutschland-Wetter: ab Samstagabend, 24.10.2015

Wetterlage

Am Sonntag verlagert sich vom Ärmelkanal ein neues Hochdruckgebiet nach Deutschland. Allerdings ist die Kaltfront eines Tiefs über dem Nordmeer nach Deutschland gezogen, die aber wegen dem neuen Hoch nur wenig wetteraktiv ist. Sie überquert im Tagesverlauf noch die Mitte Deutschlands und erreicht allmählich unter weitgehender Auflösung auch Süddeutschland. Sie führt aber wolkenreiche und feuchte Luft mit. Rückseitig erreicht Norddeutschland dagegen trockenere Luft.

Vorhersage

In der Nacht gibt es anfangs nur noch von Brandenburg bis nach Niederbayern einige Auflockerungen, sonst ziehen dichte Wolken auf und vom Niederrhein und der Nordsee breitet sich auch stellenweise leichter Regen oder Nieselregen nach Osten und Südosten aus. Dieser erreicht zum Morgen etwa eine Linie Berlin-Schwarzwald.  Zwischen der Lausitz und dem Alpenrand bleibt es trocken. Die Luft kühlt sich auf 10 bis 5 Grad ab, an der Nord- und Ostsee ist es etwas milder bei 13 bis 10 Grad.

Am Sonntag regnet es anfangs von Brandenburg bis in den Süden Deutschlands vereinzelt, viel kommt aber nicht vom Himmel. Nach Norden und Westen hin ist es trocken mit sonnigen Abschnitten. Am Nachmittag wird es auch im Osten wieder freundlicher, etwa von Rheinland-Pfalz bis nach Sachsen und südlich davon bleibt es dagegen stärker bewölkt, doch auch hier fällt kaum noch Nieselregen. Die Höchstwerte liegen bei 12 bis 17 Grad, am wärmsten wird es erneut im Süden.

Die Vorhersage für Ihren und jeden Ort in Europa finden Sie auf unserer Seite kachelmannwetter.com.

Aussichten

Am Montag ist es im Norden und Osten bewölkt mit etwas Sonne, aber trocken. Nach Süden hin ist es, abgesehen von teils zähen Nebelfeldern rund um die Donau freundlicher. Vor allem vom Saarland bis zum Alpenrand scheint häufiger die Sonne. Die Temperaturen liegen bei 12 Grad an den Küsten und bei bis zu 20 Grad am Oberrhein.

Am Dienstag nach örtlichem Nebel oder Hochnebel meist viel Sonnenschein und nur zwischen dr Ostsee und Sachsen sowie an der Nordsee einige Wolkenfelder. Es bleibt trocken und mild bei Werten zwischen 11 Grad auf Rügen und bis 20 Grad am Oberrhein und im westlichen NRW.

Am Mittwoch im Laufe es Tages zwischen dem Niederrhein und dem Bodensee und westlich davon viele Wolken und stellenweise Regen möglich, sonst ist es teils wolkig, teils scheint die Sonne und es bleibt trocken. Im Norden und Osten werden 11 bis 15, im Westen und Süden oft 14 bis 18 Grad erreicht.


Autor: Fabian Ruhnau

Letztes Update: 18:15 Uhr


Ein HD Niederschlagsradar sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, verschiedene Messwerte von zahlreichen Wetterstationen und vieles mehr finden Sie auf kachelmannwetter.com.

Kommentieren