Deutschland-Wetter: ab Montagabend, 28.12.2015

Wetterlage:

Hoher Luftdruck über Südeuropa steht einem kräftigen Tief bei Island gegenüber. Dazwischen wird nach wie vor milde Luft zu uns geführt. Außerdem hat sich über Skandinavien ein Hochdruckgebiet ausgebildet, womit Winterluft aus Russland ins östliche Mitteleuropa gebracht wird. Auch das Island-Tief zapft an seiner Rückseite kalte Polarluft aus Richtung Grönland an. Frostig wird es im Westen wohl aber nur nachts. Die Umstellung der Wetterlage ändert nichts daran, dass der Dezember 2015 der wärmste seit mehreren Jahrhunderten ist!

Vorhersage:

20151229

In der Nacht liegt weiterhin in der Nordosthälfte meist hochnebelartige Bewölkung rum, in der Südwesthälfte dagegen nur ein paar dünne Schleierwolken; die Grenze zwischen starker und lockerer Bewölkung liegt ungefähr von der Nordsee übers östliche Niedersachsen, Thüringen bis zur Oberpfalz. Regen fällt bis auf ein wenig Sprühregen am Harz keiner. In einigen Niederungen des Südens und der Mitte bildet sich wieder Nebel, meist an Oberrhein, Main, Lahn und Donau, aber auch sonst stellenweise. Die Tiefstwerte liegen meist zwischen +7 und -3 Grad, am wärmsten im Westen und an der Nordsee; leichten Frost gibts häufig in Bayern.

Der Dienstag bringt dem Süden abseits vom nächtlich-zähen Nebel oft viel Sonnenschein neben ein paar Feder- oder Schleierwolken, im Nordosten ist es bewölkt mit zeitweise ein paar Sonnenstrahlen, am freundlichsten wohl noch in Sachsen. In Bayern breitet sich zwischen Donau und Main Hochnebel aus. Im Lauf des Nachmittags werden die Wolken im äußeren Westen dichter, es bleibt aber weitgehend trocken. Im Nordosten bleibt es recht frisch mit 4 bis 7 Grad, mit Sonne in Sachsen bis 9 Grad, sonst verbreitet 7 bis 9 Grad, an Ober- und Niederrhein bis 11 Grad, im Nebel aber nur 0 bis 4 Grad.

Die Vorhersage für Ihren und jeden Ort in Europa finden Sie auf unserer Seite kachelmannwetter.com.

Aussichten:

Am Mittwoch im Süden und Südwesten wieder teils zähe Hochnebelfelder, sonst meist freundlicher Sonne-Woken-Mix und überall trocken. Allmählich kälter bei nur noch 1 bis 4 Grad im Nordosten, sonst 5 bis 9 Grad, in den üblichen verdächtigen Regionen mit Sonne auch 10 Grad.

Silvester wird spannend! Von Osteuropa kommt weiter die Kälte, aus Westen zieht ein Tiefausläufer auf, die milde Luftmasse dazwischen wird über Deutschland in die Mangel genommen. Bis zum Mittag hat sich Regen zwischen Nordsee und Schweiz über der Westhälfte ausgebreitet. Eine nasse Knallerei wird es abends dann wohl genau in der vertikalen Mitte zwischen Dänemark und den Alpen. Im Laufe der Nacht geht der Regen dann vornehmlich im Osten und in Bayern in Schnee über, sollte die Front denn so weit voran kommen. Ausführliches Silvesterwetter gibts von uns im Laufe der Tage noch, stay tuned! Ihr könnt außerdem laufend unsere Modellkarten HD selbst angucken. Hier für den Silvesterabend! Highlights: Datum und Zeitpunkt frei wählbar, Karte zoombar bis in Bundesländer und Landkreise, Parameter wählbar, bspw. auch Temperatur und mutmaßliche Schneehöhe!

An Neujahr klingen die Niederschläge an der beinahe stillstehenden Luftmassengrenze ab, von Westen her wird es richtig sonnig und in der Osthälfte hängen noch viele Wolken rum. Ganz im Osten womöglich Dauerfrost, am Niederrhein bis 7 Grad, sonst 0 bis 6 Grad.


Letztes Update: Marcus, 16:45 Uhr


Das HD Niederschlagsradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, zahlreiche Messwerte aller Wetterstationen und vieles mehr finden Sie auf kachelmannwetter.com. Außerdem: exklusive Super-HD Modellkarten sowie kompakte Wettervorhersage HD – alles auf einen Blick! All diese HD-Karten sind zoombar bis auf Landkreisebene, wir behalten alle Daten im Archiv und schmeißen nichts weg. Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s im Wetterkanal.

Ein Kommentar

  1. Frank Gieseler 28. Dezember 2015

Kommentieren