Deutschland-Wetter: ab Mittwochabend, 16.12.2015

Wetterlage

Tiefdruckgebiete auf dem Atlantik und Hochdruck über Südosteuropa halten die milde südwestliche Strömung in Deutschland weiter aufrecht. Mit einer Warmfront kommt heute und in der Nacht frühlingshafte Luft von den Kanaren zu uns; Donnerstag und Sonntag sind wohl die vorläufigen Höhepunkte dieses „Dezemberfrühlings“. Winterwetter ist weiterhin nicht in Sicht, für Weihnachten ist aber noch alles offen, wie man hier sieht: Kraut und Rüben beim Temperaturtrend, Beispiel Frankfurt (geht für jeden Ort).

Vorhersage

20121217

Heute Abend bleibt der Himmel bleibt der Himmel meist wolkenverhangen. Nur im äußeren Osten ist es leicht bewölkt. Verbreitet fällt hin und wieder Regen, vor allem im Süden, sowie in Teilen Niedersachsens und entlang der Nordseeküste. Der Nieselregen in Westsachsen fällt mehr und mehr in sich zusammen. Die Temperaturen ändern sich kaum,

Kommende Nacht lässt der Niederschlag im Westen und Südwesten nach. Ansonsten regnet es stellenweise hin und wieder leicht oder mäßig, auch im Osten und vor allem in Bayern teilweise öfter. Da mit dem Regen wärmere Luft kommt, sinken die Temperaturen nachts kaum. Morgen früh sind schon vor Sonnenaufgang verbreitet zweistellige Werte, in Leipzig um 12, im Ruhrgebiet sogar 13 Grad. Nur im Süden und Südwesten wird es je nach Auflockerungen (die vor allem im südlichen Baden-Württemberg vorkommen) kühler mit 9 bis 5 Grad, im Gebirge teils darunter.

Am Donnerstag zieht Regen aus Sachsen und Niederbayern ab. Allerdings kann es vor allem in der Nordhälfte gelegentlich noch etwas Niesel- oder Sprühregen geben. Auflockerungen entstehen von Süden und Westen her, wobei es in Baden-Württemberg und NRW teilweise recht sonnig werden kann. Im Nordosten und in der Osthälfte Bayerns ist die Wahrscheinlichkeit für Sonnenstrahlen gegen Null laufend, außer vom Harz bis nach Anhalt und in die Mark sowie im Thüringer Becken kann es nachmittags auch mal kurz aufreißen. Die Temperatur steigt auf 10 bis 13 Grad, am Rhein auch mal 14 oder 15, örtlich sogar 16 Grad.

Die Vorhersage für Ihren und jeden Ort in Europa finden Sie auf unserer Seite kachelmannwetter.com.

Aussichten

Am Freitag zieht aus Nordwesten eine schwache Kaltfront mit vereinzelt etwas Regen bis zum Abend nach Sachsen und Niederbayern durch. Dahinter lockern die Wolken nachmittags im Westen, Südwesten und Nordwesten wieder etwas auf, es kann aber weiterhin noch aus dicken Quellwolken etwas regnen. Wesentlich kühler wird es nicht bei weiter recht milden 8 bis 13 Grad.

Am Samstag sind vor allem in der Nordhälfte noch Wolkenfelder unterwegs, im Küstenumfeld nieselt es stellenweise etwas. Richtung Süden ist es eigentlich wolkenlos, wären da nicht gebietsweise zähe Nebel- und Hochnebelfelder, vor allem in den Tälern. Den meisten Sonnenschein bekommen die Berge oberhalb von 600 bis 800 m ab. Die Temperaturen bleiben auf mildem Niveau bei 8 bis 13 Grad, nur in Nebelgebieten ist es kälter bei um 5 Grad.

Auch am Sonntag bleibt es überall trocken. Nach Norden hin sind die Wolken dichter, im Süden scheint oft die Sonne, abgesehen von Nebel oder Hochnebel. Weiterhin milde 9 bis 13 Grad, im Nebel kalt.


Letztes Update: Marcus Kundisch, 16:45 Uhr


Das HD Niederschlagsradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, zahlreiche Messwerte aller Wetterstationen und vieles mehr finden Sie auf kachelmannwetter.com. Außerdem: exklusive Super-HD Modellkarten sowie kompakte Wettervorhersage HD – alles auf einen Blick! All diese HD-Karten sind zoombar bis auf Landkreisebene, wir behalten alle Daten im Archiv und schmeißen nichts weg. Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s im Wetterkanal.

Ein Kommentar

  1. Florian 16. Dezember 2015

Kommentieren