Deutschland-Wetter: ab Mittwochnacht, 13.04.2016

Wetterlage:

Das ostatlantische Tief ORTRUN lenkt an seiner Ostseite recht milde, aber auch feuchte und labile Luft nach Deutschland, in der die Gewitterneigung in den kommenden Tagen bestehen bleibt. Es gibt keine eindeutigen Fronten, sodass die allgemein labile Luft es sehr schwierig macht, Schauer und Gewitter über mehrere Tage im Voraus vorherzusagen. Häufig werden Gewitter am ehesten an Gebirgen/Erhebungen ausgelöst. Am Donnerstag liegen wir zwar unter schwachem Zwischenhocheinfluss, es können sich dennoch wieder örtlich Schauer und Gewitter bilden. Am Wochenende stellt sich die Wetterlage um und aus Westen bis Nordwesten weht vor allem am Sonntag und Montag spürbar kühlere Luft heran.

Die stündliche Wettervorhersage für jeden Ort, deutschland- und europaweit: Light HD (bis +3 Tage), Kompakt HD (bis +5 Tage), Kompakt Super HD (bis +2 Tage).

Vorhersage:

In der Nacht zum Donnerstag treten zunächst ötlich noch Schauer auf, ganz vereinzelt sind noch Gewitter möglich. Im Laufe der Nacht werden die Schauer immer seltener und die Wolken lockern zeit- und gebietsweise auf. Im Nordwesten ist der Himmel teilweise auch klar. Örtlich können sich aber Nebelfelder bilden. Die Temperaturen sinken unter den Wolken im Osten und Südosten auf 9 bis 6 Grad ab, nach Westen hin sind es 6 bis örtlich 1 Grad und stellenweise kann sich leichter Bodenfrost einstellen.

Am Donnerstag Bilden sich im Tagesverlauf gebietsweise wieder Schauer und einzelne Gewitter. Am größten ist die Gewittergefahr voraussichtlich vom Alpenrand über Baden-Württemberg bis nach Rheinland-Pfalz sowie im nordwestlichen Niedersachsen. Auch sonst sind örtlich Gewitter möglich, genau absehen kann man dies erst kurzfristig. Zwischendurch scheint gebietsweise auch die Sonne. Die Temperaturen steigen meist nur auf 11 bis 16 Grad, bei längerem Sonnenschein vor allem im Rheinland örtlich auch bis 18 Grad.

Aussichten:

Am Freitag schickt das steuernde Tief schon wieder ein Randtief, mit dem es über den Tag hinweg in weiten Teilen Deutschlands regnet. Abends im Süden stellenweise Gewitter. Höchstwerte 10 bis 12 Grad im Regen, sonst 13 bis 17 Grad.

Am Samstag verbreitet Schauer, gebietsweise auch längere Zeit Regen, örtlich auch Gewitter. Nur wenig Sonne, aber noch mild mit Höchstwerten zwischen 11 und 17 Grad.

Am Sonntag weiterhin wechselhaft mit Schauern, dabei kühler mit nur noch 8 bis 15 Grad.

Letztes Update: Thomas Sävert, 18:30 Uhr


Das detaillierteste Wetter-Radar auf dem deutschen Markt: unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS im AppStore! Android kommt demnächst!

Das HD Regenradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, zahlreiche aktuelle Messwerte und teils Jahrhunderte alte Messwerte der Wetterstationen finden Sie auf kachelmannwetter.com. Außerdem: exklusive Modellkarten wie signifikantes Wetter in Super HD oder Sonnenscheindauer-Vorhersage in HD sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! All die Modellkarten sind zoombar bis auf Landkreisebene, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar. Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (einfach Ort in Europa eingeben). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s im Wetterkanal.

All unsere Erklärbärstücke finden Sie im Wetterlexikon!

Holen Sie sich Ihr Kachelmannwetter-Widget für Ihre Homepage!

2 Kommentare

  1. Jörg Rothe 13. April 2016
    • Marcus 13. April 2016

Kommentieren