Deutschland-Wetter ab Freitagabend, 18.03.2016

Wetterlage:

Das stabile und umfangreiche Hochdruckgebiet JOACHIM liegt auch in den kommenden Tagen bei Großbritannien, zieht aber etwas weiter nach Westen und nistet sich westlich von Irland ein. Dabei wird an der Ostflanke des Hochs feuchte Nordatlantikluft nach Mitteleuropa gelenkt. Nur der Süden Deutschlands und der Alpenraum profitieren zunächst noch von der trockenen Luft. Wie das Wetter am Wochenende genau wird, erklärt Rebekka auch im Wochenend-Video. Auch zu  Beginn der neuen Woche wird es im Norden Deutschlands nasser und wolkenreicher sein, als ganz im Süden des Landes.

Die Wettervorhersage für jeden Ort, deutschland- und europaweit: Light HD (bis +3 Tage), kompakt HD (bis +5 Tage), kompakt Super HD (bis +2 Tage).

Vorhersage:

In der kommenden Nacht bleibt es vom Niederrhein und dem Emsland bis rüber zur Lausitz und nach Sachsen dicht bewölkt mit etwas Sprühregen, weiter zu den Küsten sind ein paar Auflockerungen mit dabei. Südlich einer Linie Eifel-Vogtland ist es gering bewölkt oder wolkenlos und trocken. Die Luft kühlt sich auf 5 bis 0 Grad ab, wo es am längsten klar ist, und hier speziell in Tallagen und Senken, kann es Frost bis -4 Grad geben.

karteblank

Am Samstag halten sich vom Niederrhein und der Eifel bis rüber nach Sachsen und zum Bayerischen Wald meist dichte, hochnebelartige Wolken, stellenweise ist es auch richtig neblig. Auflockerungen sind hier selten und zeitweise nieselt es auch. Weiter nach Norden zu den Küsten und auch ganz im Osten sind zumindest stellenweise mal Sonnenstrahlen mit dabei. Südlich der Donau und am Oberrhein wird es am freundlichsten. Hier sind kaum Wolken am Himmel und es scheint durchweg die Sonne. Die Temperaturen liegen unter dem Grau meist bei 6 bis höchstens 10 Grad, mit Sonnenschein werden es im Süden 10 bis 14, vielleicht auch 15 Grad.

 

 

 

Aussichten:

Am Sonntag nördlich des Mains dichte Wolken und verbreitet leichter Regen oder Sprühregen. Richtung Alpenrand hingegen nur wenige Wolken und trocken mit viel Sonnenschein. Die Temperaturen liegen zwischen 6 Grad auf Rügen und bei 14 Grad am Oberrhein.

Am Montag auch im Süden dann mehr Wolken, doch hier nur vereinzelte Schauer. Sonst aber stark bewölkt, kaum Sonne und immer wieder Regen oder Schauer, vor allem in den östlichen Bundesländern sowie zwischen der Nordsee und der Pfalz. Höchstwerte 6 bis 11 Grad.

Am Dienstagmorgen vielfach stark bewölkt mit Regen oder Schauern, ab 800 m als Schnee. Tagsüber wechselhaft mit Schauern, zwischendurch auch mal etwas Sonne. Die Temperaturen erreichen 6 bis 11 Grad.

Letztes Update: Andreas Neuen, 16:30 Uhr


Testen Sie jetzt unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS, noch bis 31. März kostenlos! Android kommt demnächst!

Das HD Regenradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, zahlreiche aktuelle Messwerte und teils Jahrhunderte alte Messwerte der Wetterstationen finden Sie auf kachelmannwetter.com. Außerdem: exklusive Modellkarten wie Schneehöhenvorhersage in HD und Super HD sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! All die Modellkarten sind zoombar bis auf Landkreisebene, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar. Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (geht für jeden Ort). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s im Wetterkanal.

NEU: Holen Sie sich Ihr Kachelmannwetter-Widget für Ihre Homepage!

2 Kommentare

  1. Kathrin 18. März 2016
    • Rebekka 18. März 2016

Kommentieren