Deutschland-Wetter ab Freitagabend, 15.01.2016

Wetterlage:

Nach Abzug des kleinen Sturm-/Schneetiefs via Bayern nach Tschechien und Österreich folgt am Samstag ein weiteres kleines Tief, welches am Mittag über der Nordsee liegt und dann nach Südosten eine ähnliche Zugbahn wie das Tief vom Freitag nimmt.  Hinter den beiden Tiefs wird dann endgültig Frostluft arktischen Ursprungs in alle Teile Deutschlands geführt. Ab Sonntag setzt sich dann aus Westen Hochdruckeinfluss durch und es wird zunehmend trocken, nur in der Mitte und im Süden gibt es dann noch leichte Schneefälle, die aber auch mehr und mehr abklingen. Wahrscheinlich bleibt es bis weit in die nächste Woche hinein vielerorts dauerhaft frostig, dafür dann aber nur noch selten mit etwas Schneegekrümel, vornehmlich im Südwesten Deutschlands könnte eine Front am Mittwoch wieder Schnee und teils am Oberrhein auch Regen bringen.

Hier gibts unsere Schneehöhenvorhersage in HD und Super HD – für Details in Bundesland / Landkreis zoomen bzw. über Menu wählen.

Vorhersage:

In der kommenden Nacht schneit es in der Südhälfte aus dichten Wolken weiter, insgesamt ziehen sich die Schneefälle zum Morgen aber immer weiter an den Alpenrand zurück und lassen auch mehr und mehr nach. Weiter nach Norden ist es teils bewölkt, stellenweise vorübergehend auch mal klar und trocken. Zum Morgen ziehen von der Nordsee Schneeregen- und Schneeschauer ins Land. Die Luft kühlt sich vielfach auf frostige Werte zwischen 0 und -6 Grad ab. Nur direkt an der Ostseeküste sowie im Nordseeumfeld bleibt es mit 0 bis +2 Grad wohl frostfrei.

heute

Am Samstag ist es zwischen der Ostsee und dem Saarland wechselnd wolkig, über Mittags vor allem von der Saar und Mosel bis zum Oberrhein auch mal sonnig und zunächst trocken. Südlich der Donau und von Niederbayern bis nach Sachsen hängen noch Wolken mit leichtem Schneefall, der aber tagsüber immer schwächer wird. Im Nordwesten ziehen von der Nordsee her schauerartige Niederschläge auf, die zunächst als Regen oder Schneeregen, nachmittags dann aber von Westfalen bis zur Nordsee ebenfalls in Schnee übergehen. Stellenweise schneit es vom Münsterland bis ins Sauerland nachmittags recht kräftig. Diese Schneeschauer machen sich dann am Abend  weiter auf den Weg nach Süden und Osten. Gleichzeitig lockern die Wolken an der Nordsee wieder auf und hier wird es dann trockener. Die Temperaturen liegen zwischen -3 Grad am Alpenrand und nochmals +5 Grad auf Borkum. Der Wind dreht vorübergehend nochmal auf Süd bis Südwest, dreht hinter dem Tief aber auf Nordwest bis Nordost. Er lebt vor allem im Westen und abends auch im Süden deutlich auf und es muss mit starken bist stürmischen Böen gerechnet werden.

Unser Wochenendwetter gibts wie gewohnt von Rebekka im Video.

Aussichten:

Am Sonntag in der Mitte und im Süden des Landes aus meist dichten Wolken noch leichte Schneefälle oder Schneeschauer. Weiter nach Norden und Westen ist es meist trocken, vor allem zwischen dem Emsland und Brandenburg/Mecklenburg-Vorpommern scheint auch häufig die Sonne. Nur direkt an den Küsten vielleicht noch knapp über 0 Grad, sonst vielfach frostig bei -4 bis 0 Grad.

Am Montag überall freundlich und trocken mit Sonnenschein oder Nebelfeldern und trocken, im Tagesverlauf ziehen zwischen der Nordsee und dem Oberrhein aus Westen aber mehr Wolken auf. Der Winter ist gekommen um zu bleiben, mindestens bis Mitte der Woche. Die Höchstwerte liegen bei frostigen -1 bis -7 Grad, nur direkt an der Nordsee können 0 bis +2 Grad erreicht werden.

Am Dienstag zwischen Bayern und der Ostsee meist nur wenige Wolken, vor allem im Osten Deutschlands teils sonnig. Weiter nach Westen ziehen mehr und mehr Wolken auf, es bleibt aber selbst am Rhein und westlich davon sowie an der Ems bis zum Abend weiter trocken. Die Temperaturen liegen zwischen 0 Grad am Niederrhein und der Ostseeküste und bei -8 Grad in Teilen Bayerns. Nur direkt an der Nordsee geht es leicht ins Plus bei 1 bis maximal 3 Grad.

Letztes Update: Andreas Neuen, 16:45 Uhr


Das HD Regen- und Schneeradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, zahlreiche Messwerte aller Wetterstationen und vieles mehr finden Sie auf kachelmannwetter.com; wir behalten alle Daten im Archiv und schmeißen nichts weg. Außerdem: exklusive Modellkarten wie Schneehöhenvorhersage in HD und Super HD sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! All diese Karten sind zoombar bis auf Landkreisebene, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar. Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (geht für jeden Ort). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s im Wetterkanal.

Kommentieren