Deutschland-Wetter: ab Freitagabend, 11.03.2016

Wetterlage:

Am Wochenende formiert sich aus der Hochdruckbrücke ein eigenes Hoch über dem Großraum Nordsee inklusive England, Südskandinavien, Norddeutschland. Daher kommt weiterhin Hochnebelsuppe aus Osteuropa zu uns, die hauptsächlich den Osten Deutschlands vereinnahmen wird. Darüber hinaus eiert ein kleiner Kaltlufttropfen diagonal über Deutschland von der Ostsee zur Schweiz am Wochenende. Die Wirkung: einmal mehr dickere Wolken, aus denen es auch gelegentlich etwas regnen, nachts und im Gebirge schneien kann.

Wettervorhersage für jeden Ort, deutschland- und europaweit: Light HD (bis +3 Tage), kompakt HD (bis +5 Tage), kompakt Super HD (bis +2 Tage).

Vorhersage:

20160312Kommende Nacht werden sich die Wolkenfelder im Süden und Westen wieder etwas lichten und mehr Lücken für Sicht auf Mondsichel und Sterne mitbringen. Im Norden und Osten dagegen sind die Lücken kleiner, dort dominiert weiter Hochnebel. Teilweise fallen ein paar Tröpfchen raus. Die Tiefstwerte liegen bei +3 bis 0 Grad unter geschlossenen Wolken, sonst je nach Bedeckungsgrad 0 bis -6 Grad.

Morgen sind generell wieder viele Wolken unterwegs. Die Sonne kann sich am besten im Nordwesten und äußersten Westen durchsetzen. Im Osten, in der Mitte und im Süden ist es häufig stark bewölkt, wobei es vor allem zwischen westlich des Schwarzwalds am Rhein und auch zwischen Mittelfranken und Niederbayern häufiger Sonnenschein gibt. In den östlichen Mittelgebirgen und am Alpenrand fällt stellenweise ein wenig Regen oder Schnee, aber nix ergiebiges. Die Höchstwerte liegen bei 4 bis 8 Grad, mit Sonne an Ober- und Niederrhein und in Niederbayern am wärmsten und bis zu 11 Grad, kühl unterm Dauergrau.

Aussichten:

Der Sonntag zeigt sich insgesamt schon freundlicher, denn generell kommen ein paar mehr Wolkenlücken zustande. Vor allem in Mitteldeutschland und in Süddeutschland sind die Wolkenfelder aber weiter dicht. Wo die Sonne raus kommt wird es etwas milder als zuvor.

Am Montag wird es noch mehr Sonne geben, nur zwischen Donau und Alpen hängen noch mehr Wolken rum, auch von Norden ziehen neue dichte Wolkenfelder herein, die sich dann am Dienstag weiter ausbreiten. Im Süden wird es wohl freundlich. Die Lage ist recht unsicher, weil alles daran hängt, wie sich das Hoch entwickelt.

Letztes Update: Marcus Kundisch, 17:15 Uhr


Testen Sie jetzt unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS, noch bis 31. März kostenlos! Android kommt demnächst!

Das HD Regenradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, zahlreiche aktuelle Messwerte und teils Jahrhunderte alte Messwerte der Wetterstationen finden Sie auf kachelmannwetter.comAußerdem: exklusive Modellkarten wie Schneehöhenvorhersage in HD und Super HD sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! All die Modellkarten sind zoombar bis auf Landkreisebene, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar. Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (geht für jeden Ort). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s im Wetterkanal.

NEU: Holen Sie sich Ihr Kachelmannwetter-Widget für Ihre Homepage!

Kommentieren