Deutschland-Wetter: ab Donnerstagabend, 10.12.2015

Wetterlage:

Am Freitag befindet sich westlich von Norwegen ein starkes Tiefdruckgebiet, dessen Ausläufer uns am Freitag weitgehend treffen. Ganz im Süden ist allerdings noch Hochdruckeinfluss maßgebend, den Tiefausläufer abhält, bis zu den Alpen vorzudringen. Auch über das Wochenende hinaus bleiben wir in milden, westlichen Wetterlagen. Der Trend fürs vierte Adventswochenende schwankt noch zwischen mild und kalt.

Vorhersage

20151211

Heute Nacht ziehen dicke Regenwolken von Nordwesten herein. Bis zum Sonnenaufgang erreicht der Regen ungefähr die Regionen um Eifel, Hunsrück, Westerwald, Rothaargebirge, Nordhessen, Weserbergland, Harz, Braunschweiger Land, Magdeburger Börde, Prignitz, Havelland, Uckermark, Südvorpommern. Nordwestlich davon ist es davor schon nass geworden, südlich davon noch trocken und leicht bewölkt. Im Südwesten, Süden und Osten sind nachts meist nur hohe Wolkenfelder unterwegs. Die Tiefstwerte liegen im Nordwesten bei 6 bis 3 Grad, sonst 3 bis 0 Grad. Wenn nur wenige Schleierwolken unterwegs sind, gibts leichten Frost. Verbreitet gibt es außerdem Bodenfrost.

Am Freitag überquert uns das Frontensystem weiterhin südwärts und erreicht abends etwas die nördlichen Teile Baden-Württembergs und Bayerns. Es bringt viele Wolken und gebietsweise etwas Regen oder Schauer mit. Der meiste Niederschlag wird für NRW, Niedersachsen und Hessen erwartet. Die Sonne zeigt sich nur an den Küsten mal kurz, am ehesten aber nach Süddeutschland hin, wo es auch bis in die Nacht hinein trocken bleibt. Die Höchstwerte liegen meist bei 6 bis 9 Grad, in München und Freiburg i.Br. bis 10, im Mittelgebirgsraum auch nur 3 bis 5 Grad.

Die Vorhersage für Ihren und jeden Ort in Europa finden Sie auf unserer Seite kachelmannwetter.com.

Aussichten

Am Samstag bewölkt mit Auflockerungen, zeitweise etwas Regen in Bayern und Baden-Württemberg, später auch im Westen westlich des Rheins. Einzelne Tropfen in den übrigen Mittelgebirgen und im Nordseeumfeld nicht ausgeschlossen, an der Ostsee aber auch mal längere sonnige Phasen. Im Harz ab 500 m mit Schneeflocken vermischt. Meist 4 bis 9 Grad, im Breisgau bis 11 Grad.

Am Sonntag vor allem im Norden oft dichte Wolken und etwas Regen, nach Süden hin freundlicher mit Auflockerungen und trocken, teils sogar recht sonnig, maximal 5 bis 11 Grad.

Am Montag überall trocken und etwas Sonne, am meisten bei nur wenigen Wolken Richtung Südwesten. Von Nordost nach Südwest 4 bis 10, örtlich 11 oder 12 Grad.


Letztes Update: Marcus Kundisch, 16:45 Uhr


Das HD Niederschlagsradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, zahlreiche Messwerte aller Wetterstationen und vieles mehr finden Sie auf kachelmannwetter.com. Außerdem: exklusive Super-HD Modellkarten sowie kompakte Wettervorhersage HD – alles auf einen Blick! All diese HD-Karten sind zoombar bis auf Landkreisebene, wir behalten alle Daten im Archiv und schmeißen nichts weg. Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s mehrmals täglich frisch im Wetterkanal.

Kommentieren