Deutschland-Wetter ab Dienstagabend, 02.02.2016

Wetterlage:

Das kräftige Sturmtief über Südnorwegen zieht langsam weiter nach Finnland. Es bringt dann morgen auf seiner Rückseite vorübergehend kältere Luft nach Deutschland. Winterlicher wird es aber nur vorübergehend auf den Bergen. Bereits am Freitag dreht aber die Strömung wieder auf Südwest und mit dieser wird dann wieder mildere Luft nach Deutschland gelenkt, die uns dann auch am Wochenende erhalten bleibt. Winterwetter ist nach den neuesten Berechnungen für das Flachland nicht zu sehen, wie man am Beispiel Berlin sehen kann. (Bitte anderen Ort eingeben, falls man nicht in Berlin wohnt)

Vorhersage:

Für Wettervorhersagen exakt für Ihren Ort gehts hier entlang zu unseren kompakten Super HD Übersichten (einfach Ort eingeben in der Menüleiste).

In der kommenden Nacht zieht der Regen weiter nach Südosten und erreicht nach Mitternacht dann auch allmählich den Alpenrand. Hinter der Front lockern die Wolken nördlich des Mains und ganz im Westen nur vorübergehend mal auf, bald ziehen aber von der Nordsee Schauer ins Land, die teilweise mit Schnee oder Graupel vermischt sein können. Auch im Süden geht der Regen morgens in Lagen ab etwa 700 m in Schnee über. Die Luft kühlt sich auf 6 bis 2 Grad ab, in den Mittelgebirgshochlagen um 0 Grad. Der Wind ist weiter stramm unterwegs mit ein paar stürmischen Böen und Sturmböen, an der Ostsee auch schwere Sturmböen, auf den Bergen auch orkanartige Böen. Er dreht langsam auf West bis Nordwest.

heute

Am Mittwoch regnet es im Süden zunächst noch länger, oberhalb von 600 bis 700 m geht der Regen mehr und mehr in Schnee über. Zum Nachmittag verlagern sich die Niederschläge zu den Alpen, am Alpenrand schneit es noch längere Zeit aus meist dichten Wolken. Weiter nach Norden lockern die Wolken auf, es folgen noch einzelne Schauer, teils bis in tiefere Lagen mal mit Schnee oder Graupel vermischt. Am freundlichsten wird es vorübergehend mal von NRW bis nach Berlin, bevor zum Abend hin von der Nordsee neue Schauer folgen. Die Temperaturen steigen am Alpenrand nur auf höchstens 2 Grad, am Rhein und an der Nordsee sind es bis 7 Grad. Der Wind ist noch böig und in Schauern vor allem nach Nordosten noch stürmisch.

 

 

 

 

Aussichten:

Am Donnerstag wird es nahezu überall in Deutschland dicht bewölkt sein mit Regen. Schneeregen und Schnee fällt oberhalb von 600 m und anfangs verbreitet auch noch in der Südosthälfte des Landes. Bis zum Abend steigt die Schneefallgrenze auf rund 1000 m an. Nur zur Ostsee und an der Oder wird es bis zum Mittag noch zeitweise Sonnenschein geben. Mit 0 Grad am Alpenrand und bis zu 9 Grad am Niederrhein wird es vor allem im Westen schon wieder milder.

Am Freitag geht es weiter mit vielen Wolken weiter und leichter Regen zieht von Westen nach Osten durch. Freundlicher ist es vormittags im Osten Deutschlands mit zeitweiligem Sonnenschein, nachmittags sieht es im Süden und Südwesten dann freundlicher aus bei Sonne und Wolken im Wechsel. Es wird wieder milder bei Höchstwerten, die zwischen 5 Grad in dr Osthälfte und bis 11 Grad am Rhein.

Am Samstag wird es südlich des Mains teils neblig sein, teils scheint bei lockeren Wolken die Sonne. Auch in Ostdeutschland gibt es Sonnenschein und Wolken im Wechsel und auch hier bleibt es trocken. Dichtere Wolken sind aber im Westen und Nordwesten unterwegs und nachmittags kann es zwischen der Eifel und der Nordsee auch leicht regnen. Die Temperaturen liegen im Allgemeinen bei 5 bis 10 Grad, am Rhein bei bis zu 12 Grad.

Letztes Update: Andreas Neuen, 16:30 Uhr


Testen Sie jetzt unsere Kachelmann Radar & Blitz HD App für iOS, noch bis 31. März kostenlos! Android kommt demnächst!

Das HD Regen- und Schneeradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, zahlreiche aktuelle Messwerte und (NEU!teils Jahrhunderte alte Klimawerte der Wetterstationen finden Sie auf kachelmannwetter.com; wir behalten alle Daten im Archiv und löschen nichts. Außerdem: exklusive Modellkarten wie Schneehöhenvorhersage in HD und Super HD sowie kompakte Wettervorhersage in HD und Super HD – alles auf einen Blick! All die Modellkarten sind zoombar bis auf Landkreisebene, zeitlich variierbar und verschiedene Parameter wählbar. Wie ist der weitere Wetter-Trend? Unsere XL-Vorhersage weiß es (geht für jeden Ort). Wetternews aus Deutschland, Europa und aller Welt gibt’s im Wetterkanal.

Kommentieren