Dauerhoch GAYA sorgt für zunehmend freundliches und wärmeres Wetter

Noch berangeln sich Tief NICK über Osteuropa und Hoch GAYA über den Britischen Inseln. Das Tief verabschiedet sich aber in der ersten Wochenhälfte und somit setzt sich im weiteren Verlauf das Hoch mit einem Keil bis nach Mitteleuropa durch. Es wird trockener und wieder wärmer.

Am heutigen Montag muss mit weiteren schauerartigen und örtlich gewittrigen Regenfällen gerechnet werden. Vor allem von Brandenburg bis in den Süden regnet es immer wieder, in Nordstaulagen wie z.B. im Harz, im Thüringer Wald und besonders an den Alpen auch ergiebig. Hier steigen weiterhin die Wasserstände an Flüssen und Bächen und es kommt zu Hochwasser. Ein großes Hochwasserereignis ist aufgrund der in den nächsten Tagen abklingenden Regenfälle aber nicht zu erwarten. Im Nordwesten sorgt GAYA schon für Wetterberuhigung und hier bleibt es heute schon verbreitet trocken. Im Dauerregen ist es weiterhin kühl. in der Westhälfte wird die 20 Grad-Marke schon wieder etwas häufiger überschritten.

Auch am Dienstag kommt es in der Südosthälfte noch zu zeitweiligen Regenfällen oder einigen Schauern, die im Tagesverlauf aber seltener werden. In den Staulagen vom Erzgebirge und der Alpen regnet es aber noch länger anhaltend. In der Mitte und im Westen ist es dagegen schon meist trocken, aber am Vormittag noch meist stärker bewölkt. Heiter oder sonnig ist es dagegen nach Auflösung lokaler Nebelfelder im Norden und Nordwesten des Landes. Hier wird es auch wärmer als zuletzt, sonst ändert sich wenig an den Temperaturen

Der Mittwoch beginnt in den mittleren Landesteilen noch häufig bewölkt, örtlich anfangs auch mit Nebelfeldern. Zum Nachmittag lockert es insgesamt besser auf. Ansonsten scheint noch örtlichem Nebel häufig die Sonne und es bleibt trocken.

Die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Am Donnerstag und Freitag gibt es nach Auflösung morgendlicher Nebelfelder freundliches, ruhiges und trockenes Spätsommer-/Frühherbstwetter. An den Alpen und im Schwarzwald könnte es am Freitag zu lokalen Schauern kommen. Im Südwesten und Westen sind Temperaturen um 25 Grad möglich, nach Norden hin wird es nicht ganz so warm.

14 Tage-Trend für Saarbrücken

Verfolgen Sie den Trend für ihren Ort – Update jeweils ab ca. 11:00 Uhr und 23:00 Uhr:

3 Kommentare

  1. Anonymous 30. August 2021
  2. Wolfgang 31. August 2021
    • Lars Dahlstrom 31. August 2021

Kommentieren