Das Wetter am Sonntag: Schütte im Westen, Unwetter nach Osten!

Eine Luftmassengrenze liegt heute und auch in den kommenden Tagen quer über Deutschland und trennt die schwüle und sehr warme Luft im Osten von deutlich kühlerer Luft im Westen Deutschlands. An dieser Luftmassengrenze gibt es heute und auch in den kommenden beiden Tagen stellenweise enorme Regenmengen.

Ein richtiger Gammelsonntag wird es für die Menschen vom Emsland über NRW hinweg bis nach Unterfranken. Hier schüttet es den ganzen Tag mitunter recht kräftig. Kollege Fabian Ruhnau hat dazu hier heute morgen auf dem Wetterkanal auch ein Wetter-Spezial geschrieben. Es werden enorme Regenmengen erwartet. Schaut einfach mal dort rein.

Trockener sieht es heute Nachmittag nach Süden hin aus. Zwar sind da ein paar Schauer möglich, aber auch die Sonne scheint hier zwischendurch mal. Nur direkt am Alpenrand hängen auch meist dichte Wolken mit Regen.

Gewitter und teilweise Unwetter sind auch wieder ein Thema. Besonders in den Ländern Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und im Südosten von Niedersachsen sowie in Ostwestfalen sind heute Nachmittag Gewitter zu erwarten.

Punktuell sind wieder Unwetter mit Hagel, Sturmböen und enormen Regenmengen möglich, insbesondere in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt!

Die Temperaturen sind sehr unterschiedlich heute. Während es ganz im Osten wieder auf bis 30 Grad rauf geht, so sind im Westen unter Dauerregen grade eben so 15 Grad drin.

Morgen und Übermorgen geht es weiter mit dieser Luftmassengrenze quer über Deutschland. Diese liegt dann mit schweren Regenfällen etwa von der Elbe- und Wesermündung bis zum Erzgebirge. Wo werden wir euch mit Updates hier auf dem Kanal noch genauer sagen.

Bitte schaut immer wieder mal auf unser HD-Radar oder auf die Blitzanalyse um euch selber zu informieren, ob ein Unwetter in eurem Landkreis unterwegs ist. Oder folgt uns einfach auf Twitter (@kachelmannwettr). Wir versorgen euch da mit allen möglichen Infos rund ums Wetter und Unwetter.

Glückauf aus dem verregneten Bochum

Ein Kommentar

  1. Thomas 16. August 2015

Kommentieren