Das Wetter am Freitag: Herbstliches Aprilwetter im Norden, im Süden sonniger

Als herbstliches Aprilwetter könnte man das Wetter heute tatsächlich im Nordwesten Deutschlands bezeichnen. Von der Eifel bis ins Sauerland und vom Emsland bis nach Schleswig-Holstein sowie rund um die Nordsee jagt heute Nachmittag ein Schauer den nächsten. Vor allem in Nordseenähe sind auch kurze Gewitter mit dabei. Wer direkt an der Küste heute unterwegs ist, sollte eine Kamera dabei haben, denn die Chancen eine Wasserhose zu sehen, stehen recht gut, auch wenn hier strammer Wind mit stürmischen Böen weht.

Auch von Sachsen-Anhalt bis zur Odermündung sind ein paar Schauer möglich, ebenso wie am Alpenrand. Ansonsten sollte der Rest aber heute Nachmittag trocken bleiben, wobei es neben ein paar Wolken auch immer wieder sonnige Abschnitte gibt.

Am meisten Sonnenschein wird es wahrscheinlich in Richtung Bayerischer Wald, am Oberrhein und auch von der Prignitz bis nach Rügen geben.

Die Temperaturen liegen meistens zwischen 15 und 20 Grad, wenn die Sonne mal länger scheinen kann sind auch 22 Grad drin.

Und wie geht es weiter? Wechselhaft und zudem steht am Sonntag der erste Herbststurm auf den Karten. In der Nacht zum Sonntag ist zunächst die Nordsee dran mit Böen zwischen 75 und 85 km/h, gegen Sonntagmorgen dann das Norddeutsche Tiefland mit Böen von 65 bis 75 km/h. Sonntagnachmittag wird es in den östlichen Bundesländern recht windig mit einzelnen Sturmböen zwischen 70 und 80 km/h. Wir geben dazu aber noch genauere Infos aus.

 

Und wenn Sie wissen wollen, wie es in den nächsten Tagen an ihrem Ort aussieht, dann werfen Sie einfach einen Blick auf unsere Vorhersagenseite. Zur Vorhersage-Hauptseite geht es HIER

 

Ich wünsche einen schönen Start ins Wochenende und Glückauf aus Bochum

Kommentieren