Bis Mittwoch kaum Regen in NRW

Neueste Wetterkarten zeigen weiterhin trockenes Wetter in NRW. Mit ein wenig Glück kommt bis zum nächsten Mittwoch mal hier und da ein Schauer vom Himmel.

„Wenn man sich die Regensummenkarte anschaut, wird klar, wie viel Regen fehlt in an Rhein und Ruhr, mahnt Andreas Neuen vom Wetterdienst Kachelmannwetter. „Vom Niederrhein bis ins Münsterland sind stellenweise nicht mal 10 l/qm vom Himmel gekommen seit dem 1. September. Hier fehlen 50 Liter Regen pro Quadratmeter“, sagt Neuen weiter.

rraccNRW

 

Und es kommt auch kaum was nach, denn die schwache Kaltfront in der Nacht zum Sonntag macht den Boden grade eben mal nass,  wie die Regensummenkarte bis Mittwochmorgen zeigt. „Hoffnung besteht aber nach Wochenmitte“, prophezeit Neuen. „Dann könnten Tiefausläufer doch mal etwas mehr Regen bringen. Sicher ist das aber heute noch nicht“.

Immerhin kann man am 10-Tage-Trend für Düsseldorf erkennen, dass es ab dem 30. September ein Modell gibt, welches allerhand an Regen berechnet.

Der Natur wird es gut tun, denn seit Wochen färben sich schon die Bäume bunt auf Grund von Trockenheit und werfen verfrüht das Laub ab, um zu überleben.

Kommentieren