Bis mindestens Mittwoch hält das Sommerwetter in Thüringen noch an

Weiter wird es in den kommenden Tagen in Thüringen meist trocken und auch vielfach sonnig weiter gehen. „Wir haben es weiter mit einem Hoch zu tun und Tiefausläufer schaffen es im Moment nicht, nach Mitteleuropa zu kommen“, erklärt Andreas Neuen von Kachelmanwetter. „Allerdings wird die Luft heute und morgen ein wenig feuchter, Quellwolken sind auch mal mit dabei, für einen Schauer oder Wärmegewitter reicht es am ehesten über dem Thüringer Wald“.

Die neue Woche startet ebenfalls meist sonnig und das geht dann auch bis Mittwoch so weiter. Dabei steigen die Temperaturen sogar wieder ein wenig an, wie man auch anhand der Kompaktvorhersage für Erfurt sehen kann. „30 Grad werden Montag, Dienstag und Mittwoch erreicht“, verspricht Neuen, „und dazu zeigt sich so gut wie keine Wolke am Himmel.

Ab Donnerstag kommt dann aber Bewegung in die Wetterküche. „Dann wird unser Altweibersommer-Hoch schwächeln und Tiefausläufer erreichen uns dann mit Schauern und Gewittern. Teilweise kann es dann am Donnerstagabend auch längere Zeit regnen“, macht Neuen Hoffnung für Kleingärtner und Landwirte, denn es war in den letzten Wochen deutlich zu trocken. Wie viel Regen fällt ist aber noch nicht abzusehen und wird von den verschiedenen Wettermodellen noch sehr unterschiedlich berechnet. „Zwischen 4 und 45 Liter pro Quadratmeter ist für Erfurt alles möglich, wie man anhand der Regensumme für die kommenden 10 Tage sehen kann“, sagt Neuen.

Auch beim Temperaturtrend geht es dann auf übliche Septemberwerte runter. „Wir werden uns in der kommenden Woche langsam vom Sommer verabschieden müssen“, meint Neuen. “ Alle Wettermodelle rechnen mit einer Abkühlung ab Donnerstag und am kommenden Wochenende schaffen wir nicht mal mehr die 20 Grad tagsüber.“

Kommentieren