Berlin-Umgebung: Extreme Regenmengen

Wir haben schon viel über die Unwetter/den Starkregen in Berlin-Brandenburg/Mecklenburg-Vorpommern/Schleswig-Holstein berichtet – der Live-Ticker läuft heute noch weiter.

Die Regenmengen innerhalb von 24 Stunden betrugen vielerorts in Brandenburg/in Berlin und teilweise im südlichen Mecklenburg-Vorpommern über 100, teils sogar über 200 Liter pro Quadratmeter. Berlin-Tegel meldet eine 24-stündige Regenmenge von 196,9 Litern pro Quadratmeter!

170630regenmengen_brb

Damit man diese Zahl einordnen kann – ein Vergleich: Der Juni ist im Durchschnitt der regenreichste Monat in Berlin – und dort liegen die üblichen Mengen bei knapp 60 Litern pro Quadratmeter. Übers ganze Jahr gibt es in Berlin im Durchschnitt knapp 600 Liter Regen pro Quadratmeter. Das heißt: Innerhalb der letzten 24 Stunden ist rund ein Drittel der sonst üblichen Regenmenge auf Teile Berlins niedergegangen! Großräumige Überflutungen sind die Folge.

170630regensummen_brb

Die Auswertung der Radardaten legt nahe, dass im Bereich Oranienburg, nördlich von Berlin, zum Teil mehr als 200 Liter pro Quadratmeter oder mehr gefallen sind.

Es regnet heute noch weiter (aktuelles Radar), der Schwerpunkt des Regens verlagert sich jedoch in den Norden Brandenburgs, nach Mecklenburg-Vorpommern (auch die Ostseeküste bekommt viel Nass ab) sowie nach Schleswig-Holstein. Für Details in die Graphik/auf den Link klicken/dann in die Länder und Landkreise.

de_px250-de-310-1_2017_06_30_2_0640

Keine Kommentare