Ausbruch des Ätna beeindruckend in den Satellitenbildern zu sehen

Der Ätna auf Sizilien ist schon seit einigen Wochen wieder vermehrt aktiv und am Morgen des 03.12. gab es einen der stärksten Ausbrüche der letzten Jahrzehnte. Am Morgen des heutigen 04.12. kam es erneut zu einem Ausbruch.

Die Asche wird so hoch in die Atmosphäre geschleudert, dass sie eindrucksvoll in unseren Satellitenbildern zu sehen ist. Wie ein Pilz schießt die Aschewolke hoch in den Himmel hinauf. Der erste Ausbruch begann etwa um 03.15 Uhr am 03.12. und lässt sich hier mit dem Top Alarm Satellitenbild verfolgen. Das Satellitenbild zeigt die Temperaturen der Wolkenobergrenze, die hier beim Ausbruch bis zu -70 Grad erreichten. Das bedeutet, dass die Aschewolke über 12 Kilometer hoch in den Himmel reichte. Einfach unter dem Link unter „Zeit“ an der linken Seite 5minütig vorklicken.

Satellitenbilder Ausbruch vom 03.12.

Der zweite Ausbruch am heutigen Morgen des 04.12., lässt sich auch auf den sichtbaren HD Satellitenbildern verfolgen. Klicken Sie sich einfach hier in 5-Minuten-Schritten links unter „Zeit“ vor und verfolgen Sie, wie die Asche in den Himmel schießt. Der Blick geht dabei natürlich auf den Nordosten von Sizilien.

Satellitenbilder Ausbruch vom 04.12.

oben: Ausbruch 03.12.2015 – unten: Ausbruch 04.12.2015

aetna

 

sat_2015_12_04_09_20_1178_120

Animation des Ausbruchs vom 04.12.2015

 

animation123

Für alle weiteren Regionen in Europa finden Sie bei uns verschiedene Satellitenbilder, die bis in Landkreise und Provinzen zoombar sind. Schauen Sie sich mal um: Satellitenbilder auf kachelmannwetter.com.


Das HD Niederschlagsradar, HD Satellitenbilder sowie Wettervorhersagen für jeden Ort in Europa, verschiedene Messwerte von zahlreichen Wetterstationen und vieles mehr finden Sie auf kachelmannwetter.com. Außerdem NEU: exklusive Super HD Modellkarten sowie kompakte Wettervorhersage – alles auf einen Blick!

Kommentieren