Auf Dauerregen folgt milde Südwestdüse zum Wochenende

Zum Wochenende gelangen wir an die Vorderseite atlantischer Tiefs und es weht recht verbreitet immer mildere Luft heran. Zuvor überquert uns eine Warmfront mit teils länger anhaltenden und auch mal kräftigen Regenfällen. Diese kann sich am Samstag im Osten und Nordosten noch recht zäh halten.

Am Freitag regnet es vor allem im Norden und Osten verbreitet und mitunter auch kräftiger, während es in der Südwesthälfte schon häufig trocken ist. Hier macht sich bereits Hochdruckeinfluss bemerkbar. Die Sonne tut sich aber auch hier noch recht schwer und kann sich am ehesten mal etwas länger ganz im Süden zeigen. Die Temperaturen steigen im Westen und Süden bereits an.

Am Samstag fällt in der Nordosthälfte anfangs noch Regen, der sich immer mehr Richtung Polen zurückzieht. In der Südwesthälfte ist es dagegen nach lokalem Nebel oft sonnig und verbreitet trocken und mild. Am Sonntag nähert sich dem Westen schon wieder ein neuer Tiefausläufer, während es dann in Richtung Osten freundlicher und trocken ist. Es wird verbreitet mild mit Höchstwerten von oft 15 bis örtlich auch nahe 20 Grad am Nachmittag.

Die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

14 Tage-Trend für Krefeld (NRW)

Verfolgen Sie den Trend für ihren Ort – Update jeweils ab ca. 10:30 Uhr und 22:30 Uhr:

Kommentieren