Am Wochenende leicht unbeständig und weiter kalt

Das Barometer zeigt somit weiter hohen Luftdruck, momentan bei uns in Thüringen um 1026 Hektopascal, sagt Peter Hinteregger von Kachelmannwetter. Diese kleinen Tiefs in großer Höhe haben aber oft große Auswirkungen auf unser Wetter, sie können kleinräumig sehr unbeständiges Wetter bringen. So muss man auch an diesem Wochenende (vor allem am Freitagnachmittag sowie im Laufe des Samstags) auf zeitweilige Schnee- oder in tiefsten Lagen Regenfälle (samt örtlicher Glätte) gefasst sein – betroffen sind vor allem die Gebiete in Richtung Thüringer Wald, später auch Saaleland und Ostthüringen.

model_modsuihd_2017020918_35_52_155

 

Es wird also nicht überall schneien oder regnen, oft geht es mit vielen Wolken, zwischendurch ein paar größeren Auflockerungen und trockenen Phasen durch das Wochenende. Es bleibt eher bei den momentan tiefen Temperaturen, tagsüber sind jeweils nur knappe Plusgrade drin. Danach sieht es – da sich das Hoch ERIKA über Skandinavien weiter verstärkt – nach einer Milderung und stabileren Schönwetterphase aus, so Hinteregger. Das zeigt auch der Langfristtrend von Erfurt.

Kommentieren