Am Mittwoch in der Südhälfte vorübergehend sehr warm, gegen Abend örtlich schwere Gewitter möglich.

Die unbeständige Wetterlage hält auch in den nächsten Tagen an. Am Mittwoch gelangt mit einem kleinen Wellentief kurzzeitig sehr warme und labile Luft in die Südhälfte des Landes und am Mittwochabend können sich in der Mitte und im Süden örtlich heftige Gewitter bilden.

Heute ist es im Norden zumeist stark bewölkt und es ziehen einige Schauer vorüber, vor allem im Bereich der Küsten. Hier ist es auch sehr windig bis stürmisch und es bleibt kühl mit Temperaturen von unter 20 Grad. Ansonsten gibt es einen trockenen Mix aus Sonne und Wolken. Vor allem im Osten und Süden ist es vielfach sonnig oder heiter. Im Westen kommen dagegen mehr und mehr dichtere Wolken einer Warmfront auf, die zum Abend im Emsland und im westlichen NRW etwas Regen bringen kann. In der Lausitz, in Niederbayern sowie am Oberrhein werden teilweise über 25 Grad erreicht.

Am Mittwoch breiten sich schauerartige und örtlich gewittrige Regenfälle von Westen her recht schnell auf die gesamte Nordhälfte aus. Lediglich im Nordosten bleibt der Vormittag noch meist trocken. Besonders in Teilen von NRW ist auch kräftiger Regen möglich. In der Südhälfte ist es dagegen zumeist sonnig und mit Temperaturen von 27 bis 32 Grad vorübergehend nochmal sehr warm . Ab dem Nachmittag und dann vor allem in den Abendstunden können sich in der Mitte und im Süden örtlich kräftige Gewitter bilden. Dabei ist noch unsicher, ob sich eventuell sogar eine schwere Gewitterlage mit großer Unwettergefahr einstellt oder ob es bei einzelnen stärkeren Entwicklungen bleibt. Hier sehen die Wettermodelle noch Unterschiede.

Am Donnerstag bilden sich im Süden von Baden-Württemberg und in Bayern noch einige Gewitter, die lokal erneut kräftig ausfallen können. Aber auch sonst ist es wechselhaft mit einer Mischung aus Sonne, dickeren Wolken und einzelnen Schauern. In der Landesmitte bleibt es über lange Strecken auch trocken, während die Regengüsse im Norden wieder häufiger und in Küstennähe auch örtlich gewittrig sind. Die Höchstwerte liegen zwischen 20 Grad in Nordseenähe und  28 Grad in Südostbayern.

Die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

Auch in den nächsten Tagen bleibt uns das wechselhafte Wetter erhalten. Ein stabiles Sommerhoch ist weiter nicht auf den Wetterkarten auszumachen.

14 Tage-Trend für Hamburg

Verfolgen Sie den Trend für ihren Ort – Update jeweils ab ca. 10:30 Uhr und 22:30 Uhr:

Kommentieren