Am Freitag örtlich Unwetter von Norditalien bis Kroatien

Am Freitag zieht ein Randtief von Norditalien bis nach Slowenien und zum nördlichen Balkan. Dabei bilden sich in schwül-heißer Luft Gewitter, die örtlich unwetterartig ausfallen. Durch viel Windscherung kann es, wie immer eng begrenzt, zu schweren Unwettern kommen mit großen Schäden.

Die Bedingungen sind aus meteorologischer Sicht leider sehr günstig am Freitag, da sich viel Windscherung (Karte unten) von Norditalien bis nach Slowenien, Kroatien und weiter nach Bosnien und Herzegowina ideal mit schwülwarmer bis heißer und labiler Luft überlappt. Damit sind die Zutaten für schwere Gewitter gegeben, die mit heftigen Begleiterscheinungen einhergehen können.



Heftiger Starkregen, großer Hagel, Gewitterböen und einzelne Tornados möglich

Durch die günstigen Bedigungen können sich sogenannte Superzellen bilden, die neben heftigem Starkregen auch großen Hagel bringen können. Vereinzelt sind Korngrößen um 10 cm möglich. Ebenso können die Gewitter mit Orkanböen über 120 km/h einhergehen und sogar ein Tornado ist nicht ausgeschlossen. Bitte bedenken Sie: Das wird alles nur sehr örtlich der Fall sein, viele Regionen werden auch nichts davon mitbekommen, andere wird es dagegen sehr wahrscheinlich heftig erwischen.

Unser 4×4 km Modell gibt am Freitag eindeutige Signale für Unwetter. Unten links ist das signifikante Wetter für 18 Uhr zu sehen, rosa sind berechnete Gewitter. Auf der Karte rechts ist die berechnete Aufwindhelizität in den Gewittern zu sehen. Hier gibt es mit den kleinen bunten Klecksen deutliche Hinweise auf stark rotierende Gewitter (Superzellen). Bitte beachten Sie: Gewitter lassen sich im Vorfeld nie zu 100% ortsgenau berechnen. Welchen Ort es genau erwischt und wo die Gewitter vorbeiziehen, ist immer erst kurzfristig absehbar.

Die aktuellen Vorhersagekarten (alle 6 Stunden neu berechnet) finden Sie hier:

 

Hinweis für Urlauber vor Ort

Brechen Sie jetzt nicht in Panik aus. Die Wahrscheinlichkeit, dass genau ihr Ort von einem heftigen Unwetter erwischt wird, ist statistisch gesehen gering. Dennoch ist die Gefahr nicht zu unterschätzen. Behalten Sie den Himmel im Auge, ein aufziehendes Unwetter kündigt sich fast immer früh genug mit einer dunklen Wolkenwand an. Suchen Sie dann feste Gebäude auf. Einen guten Überblick, wo sich gerade ein Gewitter bildet und wo Unwetter hinziehen, erkennen Sie auch in der aktuellen Blitzortung.



Haben Sie sich schon auf unsere Webseite kachelmannwetter.com umgeschaut? Wir haben zahlreiche Vorhersagetools, wie die Vorhersage Kompakt Super HD, den XL Trend und Ensemble Vorhersagen für jeden Ort.
Neben unseren weltweiten Messwerten mit umfangreichem Archivweltweiten Satellitenbildern (mit Archiv ab 1981) und der weltweiten Blitzortung finden Sie neben dem HD Regenradar zahlreiche weitere von uns entwickelte Radartools, wie beispielsweise das Stormtracking für Gewitter oder unser Sturzflut-Tool!
Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an Modellkarten, wie für Mitteleuropa und andere Teile der Welt das hauseigene Super HD Modell mit 1×1 km Auflösung und das europäische Modell ECMWF mit unzähligen Vorhersagekarten für die ganze Welt.

Zahlreiche Apps: Wetter-Apps Pflotsh