Am Freitag bringt eine Warmfront Sturmböen und teils kräftigen Regen!

Der Freitag startet oft schon dicht bewölkt und zeitweise regnet es. Besonders im Westen ist mit einer Warmfront auch teils kräftiger Regen dabei. Kurze Auflockerungen gibt es morgens nur entlang der Alpen. Bis zum Nachmittag erreicht die Front auch die übrigen Landesteile und somit ist dann im ganzen Land immer wieder mit Regen und teils kräftigen Schauern zu rechnen. Erst abends geht der Regen im Westen in Schauer über und diese werden langsam weniger. Besonders entlang der Grenze zur Schweiz ist weiterhin mit teils kräftigem Regen zu rechnen. Hier ist das signifikante Wetter vom Super HD. Für Details in die Länder/Kreise, Stunden vorklicken:

Weiters wird es tagsüber immer windiger. Schon in der Früh legt der West- bis Südwestwind im Südwesten immer mehr zu und hier ist mit Sturmböen zwischen 75 und 90 km/h zu rechnen, vereinzelt können es in exponierten lagen auch bis zu 100 km/h werden. Auf den Bergen teils über 100 km/h ( zum Beispiel auf dem Feldberg). Bis zum Abend nimmt auch in den restlichen Landesteilen der Wind zu und in vielen Regionen sind dann Sturmböen um oder über 75 km/h zu erwarten. Für Details in die Länder/Kreise, Stunden vorklicken:

Am Freitag erreicht uns durch die kräftige West- bis Südwestströmung deutlich mildere Luft vom Atlantik und die Temperaturen steigen auf 5 Grad in Vorpommern und bis auf 12 bis 14 Grad im Westen/Südwesten! Für Details in die Länder/Kreise: