Am ersten Adventswochenende von Osten her etwas kälter

An der durch Hochdruck geprägten Wetterlage ändert sich auch in den nächsten Tagen nicht viel. Ein schwacher Tiefausläufer im Norden löst sich dort nach und nach auf. Zum Sonntag nähert sich dem Osten ein Höhentief. Dies bringt im Zusammenspiel mit einem Hoch über Skandinavien etwas kältere Luft nach Deutschland.

Heute sorgt eine schlappe Kaltfront in der Nordhälfte für dichte Wolken und stellenweise fällt auch etwas Regen oder Sprühregen. An der Nordsee ist es im Vormittagsverlauf schon wieder meist trocken und ab dem Mittag kann sich auch mal die Sonne zeigen. In der Südhälfte bleibt das gewohnte Bild der letzten Tage erhalten. In den Niederungen, vor allem in Bayern, am Bodensee, am Oberrheingraben und auch in Teilen von Hessen und Rheinland-Pfalz, bleibt es gebietsweise den ganzen Tag über grau. Ansonsten zeigt sich die Sonne in Sachsen, in höheren Lagen in Baden-Württemberg und an den Alpen wieder recht ungestört. In Niederbayern steht im Nebel ein Eistag in Aussicht, während mit Sonne im Westen und Südwesten auch zweistellige Werte möglich sind.

Am Freitag ändert sich in der Situation wenig. Der Tiefausläufer liegt weiter über dem Norden und sorgt hier für einen trüben und grauen Tag. Hier und da fällt noch etwas Regen oder Sprühregen. Im Süden hält sich in den Niederungen wiederum Nebel und Hochnebel zäh den ganzen Tag. Die größten Chancen auf Sonne hat man weiter an den Alpen sowie zwischen NRW und Baden-Württemberg.

Am Wochenende bleibt uns das ruhige und zumeist trockene Hochdruckwetter erhalten. Mit nordöstlicher Höhenströmung kommt aber etwas kältere Luft auf. Nach dem am Samstag im Westen und Südwesten nochmal örtlich bis zu 10 Grad möglich sind, werden am Sonntag nur noch Höchstwerte von -1 bis +7 Grad erreicht. Dazu gibt es weiterhin eine Mischung aus Nebel, Hochnebel und Sonne. Am Sonntag könnte es mit Annäherung des Höhentiefs im Osten etwas nieseln oder flöckeln. Vor allem in den östlichen Mittelgebirgen wie dem Erzgebirge könnte es für etwas Schnee reichen.

Die Vorhersage auf unserem Youtubekanal (gerne abonnieren, danke!)

 

14 Tage-Trend für Reutlingen

Verfolgen Sie den Trend für ihren Ort – Update jeweils ab ca. 09:30 Uhr und 21:30 Uhr:

 

Kommentieren