Am Donnerstag erneut gebietsweise Schneefall

Am kommenden Donnerstag erreicht ein Tiefausläufer, genauer gesagt eine Warmfront Deutschland von Nordwesten her. Hier kommt besonders in der Höhe mildere Luft heran, die auf die bei uns liegende kältere Luftmasse aufgleitet. Die Folge sind Niederschläge, die teilweise und besonders anfangs als Schnee bis in tiefen Lagen fallen. Das Timing ist wieder recht günstig für Schnee, zumindest in einigen Regionen, wie wir unten gleich sehen werden, da der Niederschlag nachts und morgens im Norden eintrifft.

Zunächst sehen wir den Ablauf in der Schneefallgrenze, animiert aus den Karten des Super HD Modells. Der Anstieg der Schneefallgrenze von Nordwesten her ist gut zu erkennen, ebenso ein deutlicher Anstieg tagsüber. Ende März gibt es tagsüber eben auch in kälterer Luft schon einen vergleichsweise starken Temperaturanstieg.

sfg_donnerstag

 

Im Folgenden sehen wir ein Vergleich des signifikanten Wetters für Donnerstag um 07 Uhr. Die Wettermodelle, unten sind es drei verschiedene Modelle im Vergleich, sehen die Ausdehnung noch etwas unterschiedlich. Klar sollte sein, dass es vom westlichen Niedersachsen bis ins NRW Tiefland maximal anfangs etwas Schneeregen ist, meist sogar Regen. Hier sollte also nach aktuellem Stand nicht viel gehen bezüglich Schnee und Glätte. Je weiter nach Südosten bis Osten hin, desto eher gibt es Schnee, wie auch an den blauen Signalen zu sehen ist. Das Modell in der Mitte (ECMWF) sieht insgesamt eine raschere Ausbreitung und auch recht verbreitet die feste Phase, also Schnee. Unter folgendem Link also am besten die neusten Modelle noch regelmäßig checken und vergleichen bis Mittwochabend:

do_07

 

Tagsüber kommt der Niederschlag weiter nach Südosten voran, aber auch hier gibt es zwischen dem Super HD und dem ECMWF Modell noch Unterschiede für Donnerstag um 10 Uhr. Besonders in den Mittelgebirgen sollten aber noch einmal winterliche Straßenverhältnisse und einige Zentimeter Neuschnee Thema werden!

do_10



Haben Sie sich schon auf unsere Webseite kachelmannwetter.com umgeschaut? Wir haben zahlreiche Vorhersagetools, wie die Vorhersage Kompakt Super HD, den XL Trend und Ensemble Vorhersagen für jeden Ort.
Neben unseren weltweiten Messwerten mit umfangreichem Archiv, weltweiten Satellitenbildern und der weltweiten Blitzortung finden Sie neben dem HD Regenradar zahlreiche weitere von uns entwickelte Radartools, wie beispielsweise das Stormtracking für Gewitter oder unser Sturzflut-Tool!
Außerdem gibt es ein umfangreiches Angebot an Modellkarten, wie für Mitteleuropa und andere Teile der Welt das hauseigene Super HD Modell mit 1×1 km Auflösung und das europäische Modell ECMWF mit unzähligen Vorhersagekarten für die ganze Welt.

Kommentieren