Alpen: Typische winterliche Inversionswetterlage – unten kalt und oben mild!

Heute erwartet uns in der gesamten Schweiz und auch in West- und Südösterreich schönes und ruhiges Hochdruckwetter. Somit haben wir es mit der typischen winterlichen Inversionswetterlage zu tun. Vielerorts ist es dadurch unten kalt und oben mild.

Der Tag startet in der Schweiz oft mit viel Sonne. Nur überm Mittelland hält sich teils zäher Nebel- und Hochnebel, der sich tagsüber nicht überall auflösen wird. In den restlichen Regionen geht es ganztags mit Sonne und nur ein paar durchziehenden Schleierwolken weiter. Mit diesen ist besonders nachmittags zu rechnen. Auf den Bergen erwartet uns durch die trockene Luftmasse eine ausgezeichnete Fernsicht und es ist deutlich milder als im Mittelland. So hat es aktuell schon bis zu +8 Grad auf dem Napf und teils nur -7 bis -2 Grad im Mittelland.

Ebenfalls in West- und Südösterreich gibt es heute schönes Winterwetter mit viel Sonne und kaum Wolken. Einzelne inneralpine Nebelfelder ( zum Beispiel rund um den Zellersee ) lösen sich vormittags weitgehend auf.  Auch hier ist es oben milder als unten. In Zell am See hat es derzeit -5 Grad und auf der Schmittenhöhe 0 Grad.

Schweiz, Temperaturen: Zum Ablesen in die Kantone.

Österreich, Temperaturen: Zum Ablesen in die Länder.

Kommentieren